Tirol erFAHREN: Schüler lernen ihre Heimat kennen

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Gemäß diesem Motto haben die Tiroler Autobusbetriebe und die Tiroler Fremdenführer (austriaguides) das Projekt „Tirol erFAHREN“ ins Leben gerufen.
Autor: Claudia Isaza-Montoya, 28.03.2022 um 13:38 Uhr

Ziel ist es, den Tiroler Pflichtschüler ihr Heimatbundesland in all seinen Facetten im Rahmen professioneller Führungen näherzubringen.

Am Zielort angekommen, übernehmen die Tiroler Fremdenführer - die austriaguides - die Touren. Die Führungen sind für Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersgruppen konzipiert und werden individuell auf das jeweilige Niveau der unterschiedlichen Schulstufen abgestimmt.

„Spaß zu haben, Neugierde zu wecken und Fragen altersgerecht zu beantworten, sehen wir als unsere wichtigste Aufgabe. So ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern einen leichten Zugang in die faszinierende Welt von Geschichte und Kunst und vermitteln einen bleibenden positiven Eindruck der eigenen, lebendigen Kultur. Je nach Schulstufe wird den Schülern die Geschichte der jeweiligen Örtlichkeit mit interaktiven Methoden anschaulich nähergebracht. Es werden Rätsel gelüftet und Geheimnisse verraten. Unsere Guides sind sehr erfahren darin, Führungen für Schulklassen zu einem echten Erlebnis zu machen. Auf Wunsch können sie auch spezielle Schwerpunkte setzen“, so Antonella Placheta, Sprecherin der Tiroler Fremdenführer.

Interessierte Schulen finden alle Informationen zum Projekt „Tirol erFAHREN“ unter: www.wko.at/tirol/autobus