Weltrekordversuch am Pitztaler Gletscher geglückt

Günther Gold aus Ötztal-Bahnhof hat es geschafft und am Wochenende auf 3.440 Meter Höhe beim Cafè 3440 am Pitztaler Gletscher die höchste Modellhubschrauber-Show der Welt geflogen. In dieser Höhenlage ist das vorher noch niemanden gelungen.
Autor: Claudia Isaza-Montoya, 04.11.2022 um 01:20 Uhr

Die dünne Luft auf 3.440 Meter Höhe und die Wettersituation am Pitztaler Gletscher - es waren stärkere Windböen für das Wochenende vorausgesagt - galten vor dem Weltrekordversuch von Günther Gold aus Ötztal Bahnhof als größte Herausforderungen. Beides konnte er aber meistern und tatsächlich über 5 Minuten lang die höchste Modellhubschrauber-Show der Welt fliegen. "In der Früh lag noch eine dichte Nebeldecke über dem Café 3440 und es hatte abwechselnd geregnet und geschneit. Da dachte ich mir schon, dass das sehr schwierig wird. Gegen Nachmittag wurde das Wetter aber immer besser und am Ende ist es perfekt gelaufen", resümiert Günther Gold. "Ich bin überglücklich, es tatsächlich geschafft zu haben."

RID-Vorgaben erfüllt

Nach den Vorgaben des Rekordinstituts Deutschland (RID), das den neuen Weltrekord prüft, musste der Modellhubschrauber von Günther Gold mindestens fünf Minuten lang in der Luft sein und dabei vorgegebene Flugmanöver absolvieren. Gold startete die Modellflugshow nach Sonnenuntergang. Begleitet von einem eigens zusammengestellten Musikprogramm zauberte Gold mit seinem Modelhubschrauber bunte LED-Projektionen in den Nachthimmel am Pitztaler Gletscher und konnte alle Manöver nach Plan fliegen.

"Wir gratulieren Günther Gold herzlich zum geglückten Weltrekordversuch am Pitztaler Gletscher", erklärt Anna Grießer vom Pitztaler Gletscher. "Nicht nur, dass er einen neuen Weltrekord aufgestellt hat, er hat auch alle Anwesenden mit seiner Show verzaubert." Zahlreiche Schaulustige waren zum Spektakel ins Café 3440 am Pitztaler gekommen.