Katrin Biber im Podcast-Interview

Kathrin Biber, 35, hat etwas erlebt, dass sich kaum jemand vorstellen kann. Ihre Schwester Larissa wird mit 21 Jahren von ihrem damaligen Freund aus Eifersucht ermordet. Für Kathrin, ihre zwei Schwestern und die Eltern bricht 2014 eine Welt zusammen. 

„Man kann kann gar nicht beschreiben, wie sich so etwas anfühlt. Es ist wirklich der schlimmste Schmerz. Ich hatte in meinem Leben schon viele Operationen, aber was ich da erlebt habe, fühlt sich an, als würde man ums Überleben kämpfen.“

Trotzdem hat Katrin auf beeindruckende Art und Weise den Weg zurück ins Leben gefunden und erzählt im „Weekend-Podcast „Die Zwei“ wie ihr das gelungen ist. Eigentlich wollte die studierte Historikerin Archivarin werden, änderte dann aufgrund ihres Schicksals ihren Lebensplan. Das, was ihr Kraft gab, war nämlich der Sport, den sie von da an zu ihrem Beruf gemacht hat. Sie gründete das Unternehmen „Seelensport" und hilft nun Menschen mit einem selbst entwickelten Programm, Menschen mit Hilfe des Sports wieder Lebensmut zu fassen. 

„Menschen in Trauer spüren sich oft nicht mehr. Ich kann nur sagen, dass die eigentlich alle nach dem Training aus dem Raum gehen, sich lebendig fühlen und den Zugang zu ihrem Körper wiedergefunden haben."

 Ihre Methode beschreibt Biber auch in ihrem neuen Buch „Seelensport“ Bewege deinen Körper und  stärke deine Seele“, das soeben erschienen ist. 

„Biem Seelensport“ wird all deinen Gefühlen Beachtung geschenkt. In 25 Übungen für jede Stimmung kannst du sie körperlich ausdrücken und kräftigende, mutmachende Gefühle aktiv erzeugen.

In „die Zwei“ erzählt Katrin Biber auch, wie sie heute über den Mörder ihrer Schwester denkt, welche Ängste das Ereignis in ihr ausgelöst hat und wer ihr half, darüber hinwegzukommen. 

Das ganze Interview zum Nachhören gibt es hier

Autor: Alexandra Nagiller, 26.03.2021