Innsbruck überrascht bei Städte-Voting mit Platz acht

20 europäische Städte schafften es in die Endauswahl und ritterten um den Titel „Europas bestes Reiseziel“. Nach einem mehrwöchigen Online-Voting ging die französische Stadt Bordeaux als Sieger hervor. Innsbruck ließ den österreichischen Konkurrenten Wien hinter sich und eroberte Platz acht.
Autor: Alexandra Nagiller, 11.02.2015 um 15:57 Uhr

Bei all den schönen Städten Europas ist es oft nicht einfach, sich für ein Reiseziel zu entscheiden. Die Website „European Best Destination“ wollte es dennoch genau wissen und hatte zum nunmehr sechsten Mal dazu aufgerufen, per Online-Umfrage das schönste Reiseziel in Europa zu bestimmen.

Zur Wahl standen 20 europäische Städte. Neben großen Namen wie Berlin und Paris ging Tirols Landeshauptstadt Innsbruck als echter „Underdog“ ins Rennen – und wurde von den Votern auf Platz acht gewählt. Den Thron eroberte die südfranzösische Stadt Bordeaux, gefolgt von Lissabon und Athen.

„Wir sind sehr glücklich über dieses Ergebnis. Immerhin haben 12.000 für Innsbruck gevotet. Damit liegen wir etwa noch vor Mailand, Brüssel und Wien", freute sich Robert Salant, Projektmanager von Innsbruck Tourismus.

In einem ersten Zwischenstand, der Ende Jänner veröffentlicht wurde, gelang es Innsbruck noch nicht, die Top Ten zu erreichen. Wien stand als zweite österreichische Destination zur Wahl, schaffte jedoch nicht den Sprung unter die ersten zehn.