Crowdfunding: Wimmelbuch „Monkee. Dem Geld auf der Spur“

Der richtige Umgang mit Geld will gelernt sein, doch leider heißt es zu oft „Über Geld spricht man nicht.“ Martin Granig, der 2018 zusammen mit seinem Freund Christian Schneider das Startup Monkee gegründet hat, will Menschen mit Hilfe einer App dabei unterstützen, ihre Sparziele zu erreichen. Dem Finanzexperten und Vater einer kleinen Tochter ist es in den vergangenen Jahren zu einem großen Anliegen geworden, sein Wissen über Geld auch an Kinder weiterzugeben. Er entwickelte die engagierte Idee, ein Wimmelbuch mit dem Titel „Monkee. Dem Geld auf der Spur“ zu gestalten, um Kindern spielerisch zu vermitteln, wie Finanzen, aber auch Investieren und Sparen funktionieren. Granig will damit Eltern, aber auch Pädagogen bei der Finanzerziehung ihrer Kinder unterstützen.

Mit einem Äffchen die Welt des Geldes erkunden

Im Wimmelbuch unternimmt das kleine Äffchen Monkee eine Reise durch alle Zeitalter und Kontinente, um den Möglichkeiten des Geldes auf die Spur zu kommen. Warum gibt es Geld? Wie verdient man es? Die liebevoll gestalteten Illustrationen von Amber Catford sprechen Kinder aller Altersgruppen an und sollen dazu anregen, über Geld zu sprechen und es als das zu sehen, was es ist: Ein Ermöglicher!

Monkee

Crowdfunding-Aktion

Um die Entwicklung- und Druckkosten des Buches zu finanzieren, kann das Buch über die Crowdfunding-Plattform www.startnext.com/monkee vorbestellt werden. Bereits nach wenigen Tagen wurde das Ziel von Vorbestellungen in der Höhe von 15.000 Euro erreicht – das Projekt kann aber noch bis zum 8. Juni 2021 weiterhin unterstützt werden. Ausgeliefert werden die Bücher dann voraussichtlich im September. 

www.monkee.rocks

Monkee
Autor: Manuela Fritz, 11.05.2021