Joanneum überreicht SOS-Kinderdorf besonderes Geschenk

Das Universalmuseum Joanneum knackte 2022 die eine Million Besucher*innen-Marke und bedankt sich dafür stellvertretend beim SOS-Kinderdorf Stübing.
Autor: Melanie Ogris, 14.01.2023 um 15:50 Uhr

Das Universalmuseum Joanneum mit derzeit 19 Museen und der Tierwelt Herberstein verzeichnet in seinem 211-jährigen Bestehen einen neuen Besucherrekord. Im Jahr 2022 wurden an den unterschiedlichen Standorten in der Steiermark insgesamt 1.000.186 Besucher begrüßt. Dieser Erfolg ist Grund zur Freude und zeigt, wie wichtig Museen auch als Bildungs- und Forschungsstätten sind.

Paket für SOS-Kinderdorf Stübing

Da die/der 1-millionste Besucher*in, welche/r just am letzten Tag des vergangenen Jahres einen der Standorte betreten hat, aufgrund von Parallelmeldungen der verschiedenen Häuser nicht unmittelbar eruiert werden konnte, wurde heute, am 14. Jänner 2023, stellvertretend dem SOS-Kinderdorf Stübing ein besonderes Paket von Landeshauptmann Christopher Drexler und Direktor Marko Mele überreicht.

Durch das ausgeweitete Angebot ist es im Besonderen gelungen, bei mehr Kindern und Jugendlichen unter 19 Jahren das Interesse für einen Museumsbesuch zu wecken. Wir nehmen diesen Rekord zum Anlass, ein Stück der Freude an das SOS-Kinderdorf weiterzugeben.
– Landeshauptmann Christopher Drexler

Programm zum Erforschen und Entdecken

Den rund 80 Bewohnern zwischen zwei und 21 Jahren sowie den Betreuern des SOS-Kinderdorfes in Stübing wird eine besondere Ehre zu Teil. Das eigens für die Kinder und Jugendlichen ausgewählte Programm soll diese zum Erforschen und Entdecken einladen. Die Eggenberger Wappenraben Filou, Fidel und Famoso nehmen sie mit auf eine aufregende Schnitzeljagd durch das Schloss und im neuen Escape Room im Center of Science Activities dürfen sich die Kinder mit ausgeklügelten Rätseln aus dem ehemaligen Schaubergwerk befreien. Im Do-it-yourself Bereich werden sie handwerkliche und technische Herausforderungen meistern und in der Science Show spektakuläre Experimente durchführen. Das Landeszeughaus lädt in die größte erhaltene historische Waffenkammer der Welt ein und im Naturkundemuseum wird auf einem Streifzug durch die Erdgeschichte die faszinierende Vielfalt der belebten und unbelebten Natur erzählt.

Für unsere Kinder und Jugendlichen sind solche Orte und Räume wirklich ein Eldorado, vor allem in so schnelllebigen und krisenbehafteten Zeiten wie diesen! Wir freuen uns schon auf anregende Begegnungen und wundervolle Erkundungsreisen und sagen DANKE!
– Birgitta Thurner, SOS-Kinderdorfleiterin Steiermark