Covid-19: Kinderimpfungen ab 5. Lebensjahr möglich

Beim 38. Impf–Update des Landes Steiermark wurde es beschlossen: Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren dürfen jetzt ebenfalls gegen Covid–19 geimpft werden. Zugelassen wurde die Impfung von der Europäischen Arzneimittelbehörde – das Nationale Impfgremium empfiehlt diese.

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, Mutter von drei geimpften Kindern, sagte: „Die groß angelegte wissenschaftliche Untersuchung, die unter rund 2.000 Kindern durchgeführt wurde, zeigt klar, dass die Impfung auch in dieser Altersgruppe wirksam und sicher ist. Ich möchte sie ersuchen, der Wissenschaft Vertrauen zu schenken und sich bei den Ärztinnen und Ärzten zu informieren. Wenn Sie die Vor- und Nachteile der Impfung ihrer Kinder klar abstecken, werden Sie erkennen, dass der Nutzen um ein Vielfaches größer ist, als das Risiko.″

Impfen bei den Impfstraßen möglich

„Am 4. und 5. Dezember werden die Impfungen an den Impfstraßen in Graz, Premstätten und Leoben durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt wie gehabt über die Anmeldeplattform des Landes Steiermark. Aktuell werden bereits über 1.000 Anmeldungen ausgewiesen. Ein Großteil davon möchte sich an den Impfstraßen impfen lassen. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, die Impfung bei Kinderärztinnen und Kinderärzten oder Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner durchführen zu lassen.“, so der Impfkoordinator Michael Koren.

Autor: Melanie Ogris, 29.11.2021