Kärntner Sportler des Jahres

Sportreferent LH Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer gratulierten den Ausnahmesportlern. Trotz pandemiebedingter Einschränkungen ist Kärnten Österreichs Sportland Nummer 1.
Autor: Pia Kulmesch, 15.12.2021 um 09:24 Uhr

Die Sportler des Jahres 2021 wurden vom Sportpresseclub Kärnten gekürt. Die Ruderin Magdalena Lobnig schaffte es nach Bronze bei der Olympiade in Tokio wieder an die Spitze und erhielt die Auszeichnung Sportlerin des Jahres. Zum Sportler des Jahres wurde Marco Schwarz gewählt. Mit WM-Gold in der Kombination und Bronze im Riesentorlauf sorgte er für internationale Schlagzeilen. Der Titel Mannschaft des Jahres ging an den KAC. Pia Mattersdorfer wurde auf Wasserskiern und Timo Uznik beim Klettern zur Aufsteigerin bzw. zum Aufsteiger des Jahres gekürt. Julia Sciancalepore (Reitsport) und Markus Salcher (Ski alpin) wurden vom Sportpresseclub zur besten Sportlerin bzw. zum besten Sportler mit Behinderung gewählt. Zur Special Olympionikin bzw. zum Special Olympioniken des Jahres darf Sarah Mühlbacher (Tanzsport) und Alexander Flechl (Golf) gratuliert werden. Eine Ehrung für seine gesamte Laufbahn gab es für den Wasserski-Sportler Stefan Rauchenwald.
Kaiser und Arthofer freuen sich bereits auf ein spannendes Jahr 2022 voller sportlicher Höhepunkte. Allen Verantwortlichen, insbesondere den Athleten, gebührt ein großes Dankeschön: „In diesem Sinne gratulieren wir noch einmal ganz herzlich zur Auszeichnung und zu den vorangegangenen Erfolgen.“