Direkt zum Inhalt
Bundesheer in Frauenkirchen | Credit: bundesheer-events-flickr
bundesheer-events-flickr
Promotion

Frauenkirchen: 700 Jahre wird man nur einmal!

10.06.2024 um 17:15, Online Promotion
min read
Rundes Jubiläum. 700 Jahre Frauenkirchen ist ein wahrer Grund zum Feiern. Und das nicht nur an einem Tag, sondern verteilt über das gesamte Jahr.

Frauenkirchens Bürgermeister Mag. Hannes Schmid hat das Jubiläumsjahr 2024 unter das Motto „Frauenkirchen mit allen Sinnen erleben“ gestellt und bietet mit seinem engagierten Team ein volles Programm für das gesamte Kalenderjahr. Das farbenfrohe Festprogramm verspricht mit seinen vielen und besonderen Highlights einen Spannungsbogen über das gesamte Jahr hinweg. „Ein Jubiläum bietet nicht nur die Gelegenheit, den Blick auf die Geschichte, sondern auch auf die Gegenwart und besonders in die Zukunft der Stadtgemeinde zu richten. Viele stellen sich oft die Frage: Was ist besser? Das Leben auf dem Dorf oder das Leben in der Stadt? Warum nicht beides?

Als zweitgrößte Stadt des Bezirks Neusiedl am See hat Frauenkirchen viel zu bieten“, so Bgm. Schmid. Kindergarten, Schulen, Seniorenheim, zahlreiche Arztpraxen sorgen für top-medizinische Versorgung, eine solide Gastronomie, die auf regionale Produkte setzt, sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten tragen zu einem lebenswerten Miteinander für alle Generationen bei. Die Stadtgemeinde versteht sich zudem als gut aufgestellter Wirtschaftsstandort mit zahlreichen mittelständischen Unternehmen in Handwerk und Dienstleistung. Pannonischen Flair und frische Energie tanken unsere zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland in der Therme. Nicht zu vergessen die vielen Vereine und kulturellen Angebote, die für Kurzweil in der Freizeit sorgen und das gesellschaftliche Leben der Stadtgemeinde repräsentieren.

Mitglieder der Stadtgemeinde Frauenkirchen | Credit: Stadtgemeinde Frauenkirchen

Die Sinne wecken!

Ob Seele baumeln in der Therme, Fauna & Flora erkunden, Kulinarik genießen, mit Alpakas wandern, den Sonnenuntergang beobachten oder in der Stadt shoppen gehen - in Frauenkirchen ist für jede:n was dabei. Frauenkirchen ist die die Stadt am Land! Die Stadt mit dem weiten Horizont. Die Stadt, die alles hat - in Mitten einer wunderbaren und einzigartigen Landschaft, die zur Naherholung direkt vor der Haustür genutzt werden kann. Man kennt einander, man hilft einander, man kümmert sich, wenn nötig. Kurzum, was braucht‘s mehr für einen guten Lifestyle? Mit ihren 3000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Frauenkirchen, das Tor zum Heideboden, ein Ort der Begegnung und des Miteinanders, der Tradition und der Zukunft.

Singverein von Frauenkirchen | Credit: Singverein Frauenkirchen

Die 700-Jahr-Feiern beruhen auf vier Säulen

Auf Kunst, Musik, kulinarischer Vielfalt und die tourismusmäßige sowie nachbarschaftliche Einladung der Region nach Frauenkirchen. Eröffnet wurde der Reigen bereits mit einem Kabarett-Abend, einer Kinderbuch-Lesung für die Kleinsten und Volksschulkinder sowie einem Konzert des Ensemble Baroque+. Auch die Vorträge zu „Antisemitismus im Burgenland – Die Fiktion des friedlichen Zusammenlebens“ von Dr. Herbert Brettl und „Die Siedlungsgeschichte von Frauenkirchen“ von Dr. Sepp Gmasz waren sehr gut besucht. Bereits im März fand die Vernissage zur Ausstellung „Mein Frauenkirchen“ gestaltet von Künstlern und Schülern im Rathaus statt. Dazu wurden alle Frauenkirchner:innen, Künster:innen und Schüler:innen aufgerufen, sich mit ihrem Lieblingsplatz oder –motiv zu beteiligen. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von der Musikschule Frauenkirchen und den „prima la musica“-Gewinnern JUST BRASS.

Das Konzert des Singverein Frauenkirchen, unterstützt vom Gastchor Persephone aus Wien, war ebenso ein musikalisches Highlight im ersten Halbjahr des Jubiläumsjahres wie die feierliche Angelobung von über 100 Rekruten, eingeleitet mit einem fulminanten Platzkonzert. Der traditionelle Musikantenheurige wird im Jubiläumsjahr ebenfalls neue Wege beschreiten und sein musikalisches Angebot für Jung und Alt erweitern. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Präsentation der Festschrift zu 700 Jahre Frauenkirchen am 24. Juni 2024. Verfasst von Dr. Sepp Gmasz als spannendes Lesebuch, das tiefe Einblicke in dreiche Vergangenheit und lebendige Gegenwart der Stadtgemeinde bietet.

Ein weiterer Meilenstein im Jubiläumsjahr ist die kürzlich erteilte rechtskräftige Genehmigung für den Hubschrauberstützpunkt in Frauenkirchen.

Mag. Hannes Schmid, Bürgermeister Frauenkirchen

Kulinarische Vielfalt

Bgm. Hannes Schmid gerät ins Schwärmen, wenn er „mit dem „Ohr zur Kulinarik“ die kulinarische Vielfalt der Stadt beschreibt. „In den Manufakturen werden nachhaltig hochwertige Produkte produziert“. Unter anderem bei Stefan Zwickl mit Steppenduft, Erich Stekovicsdem Paradeiser-Kaiser, der Alpakahof, Seewinkler Bio-Tofu, der Gödl Joe mit Mangalitza, Martin Kainz mit Biowein, Paul Rainer’s Marktgärtnerei.

Ein regionales Streetfood-Festival, eine Bundesheer-Angelobung, ein Musikantenheuriger mit dem Musik- und Singverein, eine Oldtimerralley, ein Jazz- und Funk-Konzert waren und sind im heurigen Jubiläumsjahr in Frauenkirchen absolute High-lights. Außerdem ist jedes Quartal einem Frauenkirchner Winzer gewidmet: dem Alpakahof (1. Quartal), dem Weingut Umathum (2. Qu.), Weingut Rommer (3. Qu.) und Weingut Kainz (4. Qu.).

Mag. Hannes Schmid, Bürgermeister Frauenkirchen | Credit: Stadtgemeinde Frauenkirchen
Mag. Hannes Schmid, Bürgermeister Frauenkirchen

Sicherheit und Gesundheit

Ein weiterer Meilenstein im Jubiläumsjahr – abseits von Festen und Feiern – ist die kürzlich erteilte rechtskräftige Genehmigung für den Hubschrauberstützpunkt in Frauenkirchen (Notarzthubschrauber Christophorus 18 (C18) der ÖAMTC Flugrettung) zur Absicherung der medizinischen Notfallversorgung im Nordburgenland.

„Als Ersthelfer-Ausbildner für das Jugendrotkreuz kann ich nur bestätigen, wie wichtig Zeitgewinn bei akuten Notfällen ist. Mit der Finalisierung des Stützpunkts in der Stadtgemeinde wird ein unverzichtbarer Baustein für die medizinische Notfallversorgung der gesamten Region gelegt und auch Frauenkirchen als Standort der Gesundheitsversorgung weiter gestärkt“, freut sich Bgm. Schmid über dieses besondere Geburtstagsgeschenk für seine Stadtgemeinde.

Hubschrauber vom ÖAMTC | Credit: ÖAMTC

Kontakt

Weitere Infos unter: www.frauenkirchen.at

Logo Frauenkirchen | Credit: Stadtgemeinde Frauenkirchen

more