Beliebte ORF-Talksendung fällt erstmals aus

Das gab es noch nie! Dirk Stermann und Christoph Grissemann sind beide erkrankt und können deshalb die 556. Folge von "Willkommen Österreich" nicht moderieren. Was stattdessen gezeigt wird...
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 12.12.2022 um 13:10 Uhr

Auf der Website von Willkommen Österreich und auf Social Media gibt der ORF die Absage der 556. Folge von Willkommen Österreich mit folgenden Worten bekannt:

"Wir haben uns die Weihnachtsüberraschung anders vorgestellt, aber leider kann die morgige Sendung mit den besten Beinahe-Gästen aller Zeiten nicht aufgezeichnet und gezeigt werden.

Wir lassen euch aber nicht alleine durch DIE.NACHT ziehen, denn am 19. Oktober 2020 haben wir eine Sondersendung produziert. Eine sogenannte „Notfallsendung“ für den Fall, dass Stermann oder Grissemann oder beide aus gesundheitlichen Gründen die reguläre Sendung nicht präsentieren können. Was in den über 15 Jahren seit Sendungsbeginn nie vorgekommen ist. Ja, sie haben in allen möglichen körperlichen und seelischen Zuständen moderiert, aber es war nie so schlimm, dass sie eine Sendung absagen mussten. Wir hatten daher gehofft, diese Notfallsendung nie zeigen zu müssen, obwohl sie sehr gelungen und lustig ist. Am 13. Dezember 2022 ist es jetzt doch so weit. Die genauen Hintergründe werden morgen ab 21.50 in ORF1 geklärt."

 

Was ist da los?

Bekannt ist nur, dass eben beide Moderatoren ziemlich erwischt haben dürfte, ob Corona, Grippe oder RSV steht nicht fest. Damit muss eine vorproduzierte Notfallsendung gezeigt werden, die am Anfang der Pandemie eben genau für jenen Fall gedreht wurde. Die morgigen Gäste wären Fritz Dittlbacher (ORF Redakteur) und Eva Karl-Faltermeier (bayrische Kabarettistin) gewesen. Ob und wie die beiden Gäste noch gezeigt oder nachgeholt werden ist ebenso unklar.