Sarah Connor ist trotz Impfung an Covid-19 erkrankt

Sichtlich emotional angeschlagen trat Sarah Connor auf Facebook und Instagram vor ihre Fans und berichtete, dass eines ihrer jüngeren Kinder positiv auf Corona getestet wurde. Nachdem sie ihr Kind gepflegt habe, sei jetzt auch ihr PCR-Test positiv ausgefallen. 

Wegen Impfung nur leichte Symptome

"Ich bin längst geimpft und habe zum Glück nur leichte Symptome, also kein Grund zur Sorge." Sie sei jetzt dabei, ihr ungeimpftes Kind zu pflegen, das es schlimmer getroffen habe. 

Konzert in Leipzig muss abgesagt werden

Das für heute, Freitag, geplante Konzert in Leipzig, musste die Sängerin schweren Herzens wegen der Quarantänebestimmungen absagen. "Das ist schon eine heftige Watsche für mich und für euch." Sie habe "auch jetzt eine extrem nasale Stimme, weil ich einfach den ganzen Morgen schon hier geheult habe und einen kleinen Nervenzusammenbruch hingelegt habe".

Fans wünschen Gute Besserung, es hagelt aber auch Kritik

Sowohl auf Instagram als auch auf Facebook wünschen Fans ihr gute Besserung. Es entspinnt sich jedoch auch eine Diskussion darüber, dass geimpfte Personen sich nicht mehr so oft testen. "Ihr seid doch alle die jenigen, die alle Menschen auffordern sich impfen zu lassen, damit ihr eure Konzerte geben könnt. Tja die Impfung hat wohl nichts gebracht", schreibt ein User.

Gesundheit des Kindes steht im Mittelpunkt

Sarah Connor konzentriert sich jetzt jedenfalls auf die Pflege ihres umgeimpften Kindes.  Ihre Fans bittet Sarah, ihr Tipps "für 'ne gute Netflix-Serie oder sonst irgendwas" zu schicken, denn sie habe "plötzlich jetzt hier ganz viel Zeit - und ich weiß gar nicht, was ich damit machen soll".

Autor: Brigitte Biedermann, 03.09.2021