Pink verfasste Testament: Stars mit schwerem Covid-Verlauf

Salma Hayek

Gleich zu Beginn der Corona-Krise hat es Salma Hayek erwischt – und zwar mit einem richtig schweren Verlauf. „Ich wäre fast gestorben,“ erzählt die Schauspielerin. Ins Krankenhaus wollte sie aber nicht. „Ich würde lieber zuhause sterben“, war ihre Begründung. Zwar hat sie sich mittlerweile erholt, unter Atemnot und Müdigkeit leidet die 54-Jährige aber immer noch.

Salma Hayek hatte mit einem besonders schweren Covid-Verlauf zu kämpfen.

Alyssa Milano

Auch Schauspielerin Alyssa Milano war im Frühjahr 2020 schwer an Corona erkrankt. In einem Instagram-Posting teile sie ein Selfie mit einer Beatmunsmaske. „Alles tat weh. Verlust des Geruchssinnes. Es fühlte sich an, als säße ein Elefant auf meiner Brust. Ich konnte nicht atmen. Ich konnte kein Essen in mir behalten. Ich verlor 9 Pfund in zwei Wochen“, schrieb sie. Auch sie dachte, sie müsse sterben.

Pink 

Dass sie die Krankheit nicht überleben würde, dachte auch Sängerin Pink. Aufgrund der Schwere des Verlaufs hatte sie sogar schon ihr Testament aktualisiert. In einem Interview sagte die 41-Jährige, sie habe „gedacht, es sei vorbei. Das klingt vielleicht verrückt, aber es war wirklich sehr, sehr schlimm und ich habe mein Testament umgeschrieben." Die Ängste, die sie aufgrund der Krankheit durchleiden musste, verarbeitete sie in ihrem Lied „All I know so far“.

Während ihrer schweren Erkrankung an Covid-19 hat Pink sogar ihr Testament aktualisiert.

Lena Gercke

Obwohl es ihr richtig schlecht ging, hatte Model und Moderatorin Lena Gercke während ihrer Erkrankung eher davor Angst, dass sie ihre Tochter anstecken würde. „Ich hatte permanent so ein schlechtes Gewissen, dass ich als Mutter für sie nicht da sein kann. Das war für mich eigentlich das Schlimmste“, erklärte die 33-Jährige.

Lena Gercke hatte mehr Angst um ihre Tochter als um ihre eigene Gesundheit.

Lena Dunham

Schauspielerin Lena Dunham teilt ihre Erfahrung mit Covid-19 sehr detailliert auf Instagram. In dem Posting erzählt die Schauspielerin, dass sie drei Wochen lang schwere Symptome gehabt habe, darunter hohes Fieber, Husten, heftige Kopfschmerzen und Atembeschwerden. Obwohl sie nach einem Monat negativ getestet wurde, hatte die 35-Jährige noch lange mit den Folgesymptomen zu kämpfen. 

Autor: Teresa Frank, 27.05.2021