Mit 41 Jahren gestorben: Louis-Vuitton-Designer tot

Der Louis-Vuitton-Designer Virgil Abloh war unter anderem auch als DJ bekannt und hatte seine eigene Streetwearmarke Off-White. Seit 2018 war er der Kreativchef der Männerlinie bei dem französischem Luxuswaren–Unternehmen Louis Vuitton. Der 41-Jährige ist nun am Sonntag an seiner schweren Krebserkrankung verstorben, gegen die er seit über zwei Jahren angekämpft hatte. Neben seiner Frau und den beiden Kindern trauern ebenfalls seine zahlreichen Geschäftspartner und Kollegen um ihn. „Wir sind alle schockiert über diese schreckliche Nachricht. Virgil war nicht nur ein genialer Designer, ein Visionär - er war auch ein Mann mit einer schönen Seele und großer Weisheit“, sagte der Vorsitzende des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH, Bernard Arnault.

Beeindruckende Karriere

Virgil Abloh war der erste Afroamerikaner, der als Art Director bei Louis Vuitton arbeitete und seit 2018 die Männermode für das Luxusunternehmen entwarf. Im Jahr 2018 zählte das Time Magazine ihn zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. In Mailand gründete er 2012 die Marke Off-White und war dort als Geschäftsführer tätig. Der studierte Architekt galt als einer der vielversprechendsten Modedesigner seiner Generation.

Tags

Autor: Melanie Ogris, 29.11.2021