Ireland Baldwin über Vergewaltigung und Abtreibung

Die Tochter von Kim Basinger und Alec Baldwin wurde als Teenager vergewaltigt.
Autor: Cornelia Scheucher, 28.06.2022 um 11:04 Uhr

"Ich wurde als Teenagern vergewaltigt. Ich war völlig bewusstlos, als es passierte und es veränderte den Verlauf meines restlichen Lebens", berichtete Ireland Baldwin vor wenigen Tagen auf der Videoplattform TikTok. Zum Zeitpunkt der Tat war die heute 26-Jährige 17 Jahre alt. Das Trauma versuchte sie in einem Strudel aus Alkohol und toxischen Beziehungen zu überwinden: "Ich habe so ziemlich alles getan, um mich abzulenken." 

Empört über Urteil

Im Video erklärte das Model auch, wieso sie gerade jetzt erstmals über die Vergewaltigung sprach: Als ausschlaggebenden Grund nannte sie die Entscheidung des Supreme Court gegen das liberale Abtreibungsgesetz in den USA. Sie selbst habe in letzter Zeit oft darüber nachgedacht, was sie getan hätte, wenn sie von ihrem Vergewaltiger schwanger gewesen wäre. "Ich erzähle meine Geschichte erst jetzt, weil ich möchte, dass sich andere Frauen unterstützt und geliebt fühlen", so Baldwin. Sie selbst habe jahrelang nicht darüber reden können: "Ich habe es damals nie jemanden erzählt, über Jahre nicht. Die einzige Person, die davon wusste, war die Krankenschwester, die mich danach behandelte." 

Entschied sich für Abbruch

Im Video gestand Baldwin auch, dass sie einige Jahre später selbst eine Abtreibung durchführen ließ. Sie sei damals in einer unglücklichen Beziehung gewesen und hatte keine gemeinsame Zukunft gesehen. "Ich habe mich für die Abtreibung entschieden, weil ich genau weiß, wie es sich anfühlt, zwischen zwei Menschen geboren zu werden, die sich hassen", erklärte Baldwin und referierte damit auf ihre Eltern. "Ich habe mich für mich entschieden und würde mich wieder für mich entscheiden. Es ist dein Leben und deine Wahl", so die 26-Jährige.