Emotionale Drogenbeichte von Schauspielstar

Danny Trejo ist mit seinem Charaktergesicht und seiner emotionslosen Art zu spielen eine Legende. Spätestens seit er mit Machete und Machete Kills seine eigenen Filme bekommen hat. Jetzt überrascht er auf Twitter mit einer emotionalen Story.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 18.07.2022 um 10:58 Uhr

In seinen Filmen ist Danny Trejo oft nicht zimperlich - er spielt den Bad Guy und ist wahrlich in seinem Genre eine Legende. Seine besten Zeiten hatte er in den 1990er Jahren, wo er in Klassikern wie "Heat", "Desperado" oder "From Dusk Till Dawn" mitspielte. In den 2000er Jahren war er dann Machete und killte sich durch seine eigenen Filme.

Jetzt überrascht der Star allerdings mit einer emotionalen Drogenbeichte, die allerdings nicht ihn selbst betrifft. Sein Sohn, Gilbert Trejo, dürfte Drogenprobleme gehabt haben, ist nun aber seit mittlerweile 8 Jahren clean. Diesen Fakt untermauert sein stolzer Vater mit einem liebevollen Twitter-Posting, in dem er auch seinen Sohn herzeigt:

Posting schlägt ein wie Bombe

Rund 270.000 "Likes" (bzw. Herzerl) auf Twitter und rund 12.400 "Retweets", sowie über 4.300 Kommentare erntet Trejo für seine Beichte und zeigt eindrucksvoll, dass auch Stars mit ihren Kindern Probleme haben können. Durch Liebe und Hilfe lassen sich aber die meisten Probleme lösen.