Mercedes-Benz: Der Kleinste ganz groß!

Das haben Gottfried Daimler und Carl Benz sich sicher nicht gedacht, dass ihre Sterne mal so ziemlich jede Nische besetzen werden, die der Automobilmarkt so hergibt. Vom Allerkleinsten wie dem Smart bis hin zur bombastischen S-Klasse, die in einer verlängerten Maybach-Variante alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird, ist man tätig. Und Mercedes will noch höher hinaus. Aktuell mit dem GLA, einem Mini-SUV, der dem Trend zum kleinen Geländewagen folgt.

SUV-Variante heiß ersehnt

Er ist der Mercedes für Österreich, sozusagen der Mercedes, auf den wir alle gewartet haben. Der GLA! Nachdem Mercedes mit der aktuellen A-Klasse bewiesen hat, dass sie auch attraktive Kompakte können, war es für die Entwickler an der Zeit, eine SUV-Variante nachzureichen. Die Zulassungszahlen in der Alpenrepublik zeigen ganz deutlich, dieses Segment boomt. Es scheint fast, als wolle jedermann und jederfrau einen Allradler haben. Oder zumindest Allradoptik. Denn Allrad ist beim GLA eine Option, und keine Pflicht.

Ganz klar Premium

In der Allradversion kommt das Mercedes-eigene 4matic System zum Einsatz. Schon beim Erstkontakt wird sofort klar, hier wurde nicht gespart, der GLA ist definitiv ein Premium-Produkt und mit 4,442 Länge gerade noch in der Kompaktklasse zuhause. Bei den Motoren geht das Angebot vorerst von 136 bis 211 PS. "Vorerst" bedeutet nichts anderes, als dass Mercedes noch einige Motorvarianten in petto hat. Auf eine Powervariante aus dem Hause AMG darf man sich schon mal einstellen.

Ellenlange Aufpreisliste

Innen findet man Mercedes auf der Höhe der Zeit, wie etwa das Tablet-artige Display in der Mitte des Armaturenbretts. Das kennt man ja schon aus anderen Mercedes-Modellen. Als A-Klasse-Bruder erwartet man sich auch nichts anderes. Die Materialauswahl und Verarbeitung ist Mercedes-typisch über jeden Zweifel erhaben und – gefühlt – bereits in der nächst höheren Fahrzeugklasse zuhause. Ganz großes Thema ist auch die Individualisierung. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, darf sich durch eine ellenlange Aufpreisliste arbeiten und zum Beispiel eine Sport-Sitzanlage ordern. Der Preis für einen Basis GLA liegt bei 31.900,- Euro

Probefahrt mit Mercedes:

www.mercedes-benz.at

Tags

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 14.01.2016