Young, urban, male - die Yummies sind jetzt groß im Kommen

Wenn die Rede auf die junge, moderne Frau von heute kommt, liegt die Frage nach dem adäquaten männlichen Pendant nahe. Und seit einiger Zeit hat es auch einen Namen: Yummies. Eine Abkürzung, hinter der sich die Schlagworte "young, urban, male" verbirgt. Laut Trendforschung weit mehr als nur drei Attribute, vielmehr die Kennzeichnung eines Lebensstils, der immer bewusster gepflogen und kultiviert wird.

Das Unternehmen Mann

Es handelt sich um Männer, die gezielt in sich selbst und ihren Körper investieren - sich weiterbilden, beruflich und privat vernetzen, ihren Körper gleichermaßen trainieren und pflegen, über eine repräsentative wie typgerechte Garderobe verfügen, dazu eine standesgemäße Adresse samt Auto. Das nötige Kleingeld verdienen die üblicherweise akademisch bestens ausgebildeten Männer in gut dotierten Berufen. Existenzängste plagen sie - wenn überhaupt - höchstens auf hohem Niveau.

Trendsetter

Im englischsprachigen Raum bevölkern die Yummies schon lange das Hollywood-Kino und die TV-Landschaft und geben der Werbung die Richtung vor. Denn am Auftritt will gefeilt werden, und das erfordert Zeit, Geld und Ausdauer. Die Industrie macht sich diesen Trend zunutze, hat sie in dieser noch jungen Zielgruppe dankbare Abnehmer für Kosmetikprodukte und hochwertige Nahrungsmittel entdeckt.

Das Leben als großer Wurf

Das Leben will gelebt werden, und so liegt es nahe, dass Heirat und Familienplanung zwar Teil des großen Ganzen sind, jedoch bevorzugt in die späten 30er, frühen 40er-Jahre verlagert werden. Bis dahin ist der Erfolg untermauert, der erste Teil des persönlichen Businessplans erfüllt. Bereit ist man nun für die zweite Lebenshälfte, in die so viel Dynamik und jugendlicher Pioniergeist als möglich mitgenommen werden soll.

Business-Knigge für Männer:

www.amazon.at

Tags

Autor: Weekend Online, 16.04.2014