Seltene Scheine gesucht: Ihre Geldbörse könnte ein Vermögen wert sein

Sie haben Euro-Scheine in Ihrem Portemonnaie? Dann sollten Sie diese Mal besser genauer unter die Lupe nehmen, bevor Sie sie ausgeben. Für einen fehlgeprägten Schein, auf dem die Seriennummer fehlt, könnten Sie auf ebay einen sensationellen Preis absahnen. Aber auch Banknoten, deren Seriennummern bestimmte Besonderheiten aufweisen, sind Sammlern jede Menge Geld wert.

Euro-Scheine versteigern - und ein Vermögen verdienen

Besonders wertvoll sind Bank-Noten, auf denen die Seriennummer fehlt. Bereits 2013 kam auf der Auktions-Plattform ein solcher 100 Euro Schein unter den Hammer: Der glückliche Besitzer der fehlerhaften Banknote kassierte damals sage und schreibe 11.900 Euro ab. Doch auch jetzt wird wieder ein Exemplar, auf dem keine Seriennummer abgedruckt ist, zum Verkauf angeboten: Auf ebay läuft gerde eine Aktion für einen 100 Euro-Schein ohne Seriennummer, für den bereits 6.900 Euro geboten wurden.

Auf diese Seriennummern sollten Sie achten

Hat die Seriennummer eine der folgenden Eigenschaften, haben Sie aber ebenfalls gute Chancen, aus den Wert des Geldscheines zu vervielfältigen. Achten Sie auf folgende Besonderheiten:

  • Seriennummern mit vielen Nullen am Anfang (z.B. S00000000113)
  • möglichst viele gleiche, aufeinanderfolgende Zahlen (z.B. X08888888884)
  • viele gleiche Zahlen, die nur von einer anderen Zahl unterbrochen werden (z.B. N99990999991)
  • aufeinander folgende Zahlen, die sich rhythmisch wiederholen (Super Repeaters, z.B. U67676767671)
  • zusammenhängende Fünfer-Kolonnen (z.B. P11111999997)
  • ein Palindrom erkennbar ist, d.h. von vorn oder hinten gelesen gleich (z.B. X67510001576)
  • erkennbare Geburtsdaten oder Daten historischer Ereignisse (z.B. X00009111989 - Tag der Maueröffnung)
  • erkennbare, symbolhafte Zahlen oder Naturkonstanten (z.B. N31415926536 - Kreiszahl Pi oder X63924641777 - 777 ist in der Numerologie die Zahl der göttlichen Vollkommenheit)

Ebenfalls besonders wertvoll: Euro-Scheine ohne Hologram – für eine 200-Euro-Banknote, auf der dieses Merkmal fehlt, wurden inzwischen schon 16.500 Euro geboten. Wenn das nicht ein guter Grund ist, künftig einen genaueren Blick auf den Inhalt seines Portemonnaies zu werfen!

Tags

Autor: Elisabeth Spitzer, 29.06.2015