Netflix-Workout: Stretching beim Streaming!

Smartphone, Tablet, smarte Riesen-Fernseher und jetzt auch noch Netflix: Sieht fast so aus, als ob es immer weniger Gründe gibt, die Couch zu verlassen. Dass das der Figur auf Dauer nicht bekommt, hat sich längst herumgesprochen und die Macher der Plattform byrdie.com mobilisiert. Allseits bekannte Gymnastik-Übungen couch-und bett-gerecht zu adaptieren - das ist das Ergebnis ihrer Bemühungen. Und so sieht das Programm aus, zumindest ein Teil davon!

1. Pillow Crunch

Ausgestreckt auf der Couch die Füße auf zwei übereinander gestapelte Kissen legen, die Hände vor der Brust verschränken und den Oberkörper langsam Richtung Füße ziehen und wieder absenken. Die Übung zehn Mal wiederholen, dabei jeweils tief ein- und ausatmen. Kräftigt die Bauchmuskel.

2. Roundhouse Kicks

Ausgestreckt auf der Couch das rechte Bein anheben und in der Luft kreisen. Dabei das Bein gerade lassen. Nach Belieben wiederholen. Dann das Bein absenken und dieselbe Übung mit dem linken Bein machen. Stärkt die Beinmuskulatur.

3. Hip Rotations

Ihr legt euch auf dem Bauch und winkelt die Beine so an, dass ihr mit den Füßen euer Hinterteil berührt. Nun das rechte Bein zu 90 Grad anwinkeln und langsam aber in gleichmäßigen Bewegungen nach oben heben und wieder absenken. Nach Belieben wiederholen und danach die Übung mit dem linken Bein ausführen. Strafft die Oberschenkel und hält die Hüften beweglich.

Weitere Übungen findet ihr unter:

www.byrdie.com

Autor: Ute Daniela Rossbacher , 24.09.2014