Tech-Blog: Xiaomi Mi Smart Speaker im Test

Irgendwie erinnert mich der Xiaomi Mi Smart Speaker an einen Sonos One. Zufall? Ich glaube es eher nicht. Ist aber auch egal, denn dieses Design finde ich schön und zeitlos. Auch die Verpackung ist ähnlich. Xiaomi gilt zwar als innovativ, kopiert aber manchmal in bester Manier vom Mitbewerb. Diese Vorgehensweise konnten die Chinesen anscheinend noch immer nicht ablegen. Das edle Weiß mit silbernem Grill gefällt mir sehr gut und das Gerät ist ausreichend kompakt. 

Technik und Sound - etwas schwachbrüstig!

Der Xiaomi Mi Smart Speaker ist kabelgebunden, lässt sich also nur am Kabel verwenden. Somit sucht man sich am besten einen schönen Platz in der Wohnung. Neben WLAN (bis ac), beherrscht der Smart Speaker auch das schon etwas angegraute Bluetooth 4.2. Die Spitzenleistung wird mit 12W Peak angegeben. Am besten lässt sich das Gerät im Google-Home System einrichten und verwalten. Dazu einfach die App öffnen und schon wird das Gerät über WLAN eingerichtet. Ist dieser Schritt vollzogen kann man mit "Ok Google" Sprachbefehle erteilen, ganz wie bei den Google-eigenen Nest/Home Geräten.

Den Sound fand ich persönlich allerdings weniger gelungen. Hier erinnert wenig an einen Sonos One und ja, in meinen Augen übertrumpft sogar mein Google Home Mini den Smart Speaker von Xiaomi. Musik klingt irgendwie blechern und unausgewogen. Sprache kratzig. Auch ein Wechsel der Quelle brachte nur wenig Abhilfe. Da bei so einem Speaker neben den smarten Funktionen vor allem auch der Sound passen muss stelle ich dem Mi Smart Speaker nicht das allerbeste Zeugnis aus.

Sehr gut gelungen sind allerdings die Mikrofone. Die sind megasensibel und hören mein "Ok Google" sogar wenn ich im unteren Geschoss meiner Wohnung mit meinem Google Hub rede. Der Xiaomi Mi Smart Speaker war natürlich im Obergeschoss platziert in diesem Fall. Auch "casten" funktioniert ohne Probleme, da das Gerät im Google Home Kosmos lebt und arbeitet.  

Fazit - Schwer zu empfehlen!

Ich mag Xiaomi sehr gerne, viele smarte Geräte der Firma sind genial und funktionieren sehr gut. Da denke ich an den Staubsaugerroboter oder die smarten Lampen, die ich persönlich auch nutze. Mit dem Mi Smart Speaker haben mir die Chinesen allerdings weniger Freude bereitet. Denn er klingt in meinen Ohren einfach nicht gut.

Selbst der Google Home Mini ist besser, vom Sonos One oder dem neuen Sonos Roam gar nicht zu sprechen. Insofern lässt sich die einzige kleine Empfehlung über den Preis aussprechen. Mit 49 Euro ist der Xiaomi Mi Smart Speaker nämlich sehr günstig. Den Google Home/Nest Mini bekommt man zwar ab und an für 30-50 Euro in Aktion, die UVP liegt jedoch über dem Preis des Mi Smart Speaker.

Wer also beim Sound Abstriche machen kann, der bekommt einen günstigen und smarten Lautsprecher, der sich sehr gut ins Google Home System einfügt. Da jedoch Sound sehr wichtig ist bei so einem Gerät vergebe ich hier nur 5 von 10 Bewertungspunkten. 

Mehr Fotos:

Bis zum nächsten Mal!

 

Hinweis: Das Testgerät wurde mir von Xiaomi für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Der Testbericht entsteht unabhängig und wird vor Veröffentlichung nicht an Xiaomi zur Freigabe gesendet.

Weekend-Redakteur Lukas Steinberger-Weiß ist ein Technik-Freak sondergleichen. Wobei ihn die Bezeichnung „Nerd“ nicht beleidigt, sondern ehrt. Er saugt alle Neuheiten in sich auf und ist immer am neuesten Stand, liebt Computerspiele, beschäftigt sich ausführlich mit den neuesten Smartphones und den dazugehörigen Gadgets und ist ein Experte für Unterhaltungselektronik. In seinem Blog testet er Spiele, Konsolen, Smartphones, Gadgets und vieles mehr und lässt die Leser an seiner Faszination für die spannende Technik-Welt teilhaben.

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 28.06.2021