Heiratsantrag per Blitzerfoto: Romantik in der Radarfalle

Mit Vollgas vor den Traualtar: Es müssen nicht immer Paris oder die Niagarafälle sein! Das dachte sich dieser junge Mann aus Deutschland und überraschte seine Freundin mit einem Heiratsantrag per Radar-Bild.
Autor: Elisabeth Spitzer, 28.01.2015 um 09:45 Uhr

Wenn das nicht einer der verrücktesten Heiratsanträge ist, die das Netz je gesehen hat! Der Deutsche Christian Breier wollte seine Freundin mit einem ganz besonderen Antrag überraschen und raste absichtlich in die Radarfalle, um ihr die Frage aller Fragen zu stellen.

Heiratsantrag per Blitzerfoto

Für Christian war klar: "Ohne coolen Antrag wird das nichts." Das verriet der junge Mann der "Mitteldeutschen Zeitung". Kurz vor Weihnachten kam der 31-Jährige auf die ungewöhnliche Idee, per Blitzfoto um die Hand seiner Liebsten anzuhalten. Am Nikolaustag klebte er ein Schild mit den Worten "Willst du mich Heiraten?" auf die Windschutzscheibe seines Autos und raste los – mit dem Ziel geblitzt zu werden. Nach fünf Anläufen war es soweit: Das Blitzerfoto mit der Frage aller Fragen war im Kasten.

Perfektes Timing

Pünktlich zu Weihnachten flatterte das Radarfallen-Bild in den Briefkasten. Gefinkelt: Unter dem Weihnachtsbaum lag als Geschenk für Christians Freundin nur eine Bratpfanne. "Na toll, dachte ich", erinnert sich Anja Thomas gegenüber der "Mitteldeutschen Zeitung". "Ich war ziemlich enttäuscht." Doch dann sei ihr noch ein Schlüssel überreicht worden. "Der gehörte zu meinem Briefkasten und langsam wurde ich stutzig." Dort fand Anja einen A4-Brief mit einem Stempel der Stadtverwaltung Merseburg. "Als ich den aufgemacht hab’, war ich sprachlos", erzählt sie – denn da hielt sie Christians Frage in den Händen. Auf den Antrag verzichtete Breier jedoch nicht: Er ging vor dem Briefkasten vor Anja auf die Knie. Wie hätte sie da noch "nein" sagen können? Schmacht!

"Bora Bora Underwater Wedding": Hochzeit mit Taucherhelm