Diese Angebote am Black Friday sind wirkliche Schnäppchen

Am Black Friday buhlen Hunderte Händler mit saftigen Rabattangeboten um die Gunst der Kunden. Nicht selten liest man "Bis zu 50 % sparen!" Doch wo kann man tatsächlich ein Schnäppchen machen? Die besten Tipps von black-friday.at!
Autor: Online Promotion, 24.11.2022 um 20:28 Uhr
Promotion

Nur noch wenige Tage bis zur größten Rabattschlacht am 26. November! Schnäppchen-Fans freuen sich auf den Black Friday – werben zahlreiche Händler und Shops für wenige Stunden doch mit hohen Rabatten von bis zu 50 Prozent oder mehr. Bereits die letzten Jahre zog die Rabatt-Schlacht alle in ihren Bann. Auch 2021 finden sich schon in der Woche vor dem Black Friday immer mehr Angebote – auch in Österreich. ´

"Um die wirklich guten Aktionen zu finden, müssen Verbraucher genau hinsehen und sollten sich nicht von angeblichen Rabatten blenden lassen!", weiß der Wiener Christoph Prinzinger. Er zeigt auf www.black-friday.at,was man beachten muss, um vom Black Friday zu profitieren und sich am Ende nicht schwarz zu ärgern.

Frau mit weihnachtlichen Einkaufstaschen in der seitlich ausgestreckten Hand | Credit: iStock.com/Wpadington

"Mega-Sonderangebote sind möglich, aber nicht alles ist billig!"

Dabei ist nicht jedes propagierte Angebot tatsächlich eines, weiß Christoph Prinzinger, Gründer von www.black-friday.at, dem unabhängigen Vergleichsportal: „Es lassen sich rund um den Black Friday echte Schnäppchen machen. Wir raten Verbrauchern jedoch, genau hinzusehen und sich nicht von angeblichen Rabatten auf den ersten Blick täuschen zu lassen! Häufig handelt es sich bei Angeboten nämlich um Preisnachlässe im Vergleich zur "Unverbindlichen Preisempfehlung“ (UVP) des Herstellers", so der Wiener.

Nicht auf den Black Friday warten – schon vorher gute Schnäppchen verfügbar!

Die Black Week, ab dem 22. November, ist der inoffizielle Startschuss für einige Shops. "In den letzten Jahren waren jedoch immer wieder sehr gute Angebote schon in der Woche vor dem Black Friday dabei. Bereits jetzt gibt es die ersten Rabatt-Aktionen, viele weitere kommen in den nächsten Tagen hinzu. Man muss sie nur finden. Dabei kommen wir ins Spiel!", so Prinzinger.

Mann beim Vorweihnachts-Shopping im Internet | Credit: iStock.com/Jelena Danilovic

"Transparente Preisvergleiche pünktlich zum Angebotsstart"

Hinter dem unabhängigen Vergleichsportal www.black-friday.at steht das Team der Schnäppchen-Plattform sparhamster.at, welches Preise und große Aktionen der bekannten Handelsketten durchleuchtet und durch den sofortigen Preisvergleich mit Geizhals.at für die User transparent auf www.black-friday.at dargestellt.

Prinzinger erklärt: "Wir arbeiten schon mehrere Jahre mit dem Großteil der Händler gut zusammen und erhalten daher sämtliche Informationen zu Angeboten frühzeitig. So können wir pünktlich zum Angebotsstart des jeweiligen Deals bereits die passenden Preisvergleiche zur Verfügung stellen." Die User erhalten dadurch alle Highlights einer Aktion sofort im Überblick und können entsprechend rasch auf Deals reagieren. "Das ist wichtig, denn besonders gute Angebote zum Black Friday gibt es manchmal auch nur für wenige Stunden – oder gar nur für Minuten, wenn sie sehr begehrt sind!"

Voriges Jahr konnten Verbraucher etwa am meisten bei Drogerieartikel, Fashion, Urlauben und Elektronik sparen.

Weitere Informationen unter www.black-friday.at