Trennungsmonat August: Was hat es damit auf sich?

Pärchen, macht euch bereit: Der August könnte das Ende eurer Beziehung bedeuten.
Autor: Teresa Frank, 16.08.2022 um 10:03 Uhr

Haben Trennungen und Scheidungen etwa eine Hochsaison? Wie eine Studie der Washington University aus dem Jahr 2016 zeigt, lautete die Antwort ja. Soziologen haben Daten der Jahre 2001 bis 2015 analysiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass es einen eindeutigen Anstieg an Scheidungen im März und August gibt – also kurz nach der Winter- und Sommerurlaubszeit. 

Hintergrund

Die Forscher sehen den Grund im gemeinsamen Urlaub: Dieser bringe bei vielen Paaren nicht das erhoffte Wiederaufleben der Liebe und Romantik, sondern auch Streit- und Konfliktpotenzial. „Die Menschen blicken der Urlaubszeit mit hohen Erwartungen entgegen, trotz der Enttäuschungen, die sie vielleicht in den vorherigen Jahren bereits erlebt haben“, erklärt Soziologieprofessorin Julie Brines. Wenn eine Beziehung also bereits zuvor gebröckelt hat, bringt ein gemeinsamer Urlaub meist nicht die Lösung, sondern eher den endgültigen Todesstoß. Wie eine Umfrage der Partneragentur „myFlirt“ zeigte, haben sich rund ein Viertel der Befragten sogar schon einmal während des Urlaubs getrennt.