Will sich der Partner trennen? 9 Zeichen dafür, dass du bald abserviert wirst

Ist der Partner unzufrieden in der Beziehung oder spielt vielleicht sogar mit dem Gedanken an eine Trennung? Diese neun Verhaltensmuster sind sehr aufschlussreich.

1. Den Partner nervt alles

Sie stört der hochgeklappte Klodeckel, ihn die

Make-up-Flecken

im Bad? Wenn der Partner plötzlich ständig etwas an euch auszusetzen hat, euch kritisiert und an euch herumnörgelt, könnte es ein Zeichen dafür sein, dass er in der Beziehung nicht mehr glücklich ist.

2. Kein Respekt

Ebenfalls kein gutes Zeichen: Bei gesellschaftlichen Anlässen wart ihr früher ein wahres Dream-Team – jetzt macht sich der Partner in Anwesenheit anderer über eure Macken lustig, stellt euch vor anderen bloß, schneidet euch das Wort ab und korrigiert euch ständig? Das könnte darauf hindeuten, dass er sich selbst schlecht behandelt fühlt. Sprecht euren Liebsten oder eure Liebste darauf an, bevor aus dem Problem ein Trennungsgrund wird.

3. Keine gemeinsamen Pläne

Ihr wollt den Urlaub mit eurem Schatz besprechen, stößt aber nur auf Taube Ohren? Wenn der Partner keine Anstalten macht, mit euch die nächste Reise zu planen oder nicht weiß, ob er den Geburtstag eurer besten Freundin am Wochenende feiern und im nächsten Jahr bei einer wichtigen Familienfeier dabei sein kann? Wir sagen es euch ja nur ungern: Aber vielleicht plant er eine Zukunft ohne euch.

4. Single-Freunde sind wieder angesagt

Die gemütlichen Samstag-Abende vor dem TV gehören der Vergangenheit an? Euer Partner hat begonnen, seine Single-Freunde um ihren unabhängigen Lifestyle zu beneiden und besteht immer öfter darauf, ohne euch Party zu machen – obendrein ausgerechnet mit jenen Bekannten, die für ihre One Night Stands und Abende im Strip-Club berüchtigt sind? Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich der Partner nach Freiheit sehnt und aus der Beziehung ausbrechen will.

5. Kein Sex mehr

Ok, ist man länger zusammen, geht es im Bett vielleicht nicht mehr ganz so heiß her wie am Anfang der Beziehung – das ist völlig normal. Doch wenn der Partner auf einmal gar keinen Sex mehr haben will und ein Stelldichein nur noch als lästiges Pflichtprogramm ansieht, solltet ihr stutzig werden: Der Schritt zur Trennung oder zum Seitensprung ist vermutlich nicht mehr weit.

6. Neue Prioritäten, keine Unterstützung

Ihr plant ein romantisches Dinner oder einen gemeinsamen Kino-Besuch, doch der Partner hat einfach immer etwas Besseres zu tun? Auf euren Geburtstag hat er vergessen und auch auf Unterstützung (ob im Haushalt oder bei euren beruflichen Plänen) wartet ihr vergeben? Offenbar liegt ihm oder ihr nicht so viel an euch und eurer gemeinsamen Zeit. Ein Zeichen dafür, dass sicj euer Liebster oder eure Liebste in der Beziehung nicht mehr wohl fühlt oder lieber Single wäre?

7. Geheimnisse

Der Partner kommt ohne Begründung immer öfter spät nach Hause, lässt sein Handy niemals unbeaufischtigt und verlässt immer denn Raum, wenn er telefoniert? Vorsicht: Vermutlich hat er oder sie etwas zu verbergen - vielleicht sogar eine

Affäre.

8. Lebenskrise

Männer tendieren bekannterweise dazu, bei persönlichen Krisen eine ganzheitliche Veränderung vorzunehmen: Wenn er plötzlich auf ein Motorrad besteht, sich einen jugendlicheren Look zulegt, eine neue Sprache oder Paragleiten lernen will, könnte das unter Umständen ein Zeichen für eine Art Midlife-Crisis sein. Coolness bewahren, bevor er meint, auch noch die Partnerin ändern zu müssen. Und zur Info: Auch Frauen sind vor derartigen Lebenskrisen, in denen sie sich neu erfinden wollen und dabei auch die Beziehung neu überdenken, nicht gefeit.

9. Intuition

Das beste Indiz für eine Liebes-Krise und ein mögliches Bezeihungs-Aus ist aber noch immer eure Intuition. Wenn ihr spürt, dass etwas zwischen euch und eurem Partner nicht stimmt, sucht das Gespräch und versucht gemeinsam Lösungen für eure Probleme zu finden – noch bevor euer Partner meint, sich trennen zu müssen.

Tipps vom Ehe-Berater:

Wer diese neun Dinge tut, braucht keine Paar-Therapie
Autor: Elisabeth Spitzer, 19.01.2015