PartnerIn für's Leben? Wer diese 2 Fragen stellt, findet es heraus

Vor über 20 Jahren entwickelte der Psychologe Arthur Aron 36 Fragen, deren Beantwortung dazu führen sollte, dass sich zwei Fremde ineinander verlieben. Sein Konzept ging auf: Der Mann und die Frau, die sich auf dieses Experiment einließen, haben sechs Monate später geheiratet. Eine Kolumnistin der New York Times wurde neugierig und probierte das ungewöhnliche Konzept aus. Und siehe da: Auch sie verliebte sich. Zwei Wissenschafter behaupten nun, dass nur zwei Fragen notwendig sind, um herauszufinden, ob es der Partner für's Leben ist.

2 Fragen, die alles verraten

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, haben Leora Friedberg und Steven Stern von der University of Virginia die Daten von 4.242 Paaren ausgewertet, welche zwei Fragen beantworten mussten: "Wie glücklich sind Sie in Ihrer Ehe und wie glücklich wären Sie im Vergleich dazu, wenn Sie nicht verheiratet wären?" und "Wie glauben Sie, hat Ihr Ehepartner geantwortet?". Sechs Jahre später wurden diese Fragen denselben Personen nochmals gestellt.

Heraus kam, dass diejenigen die geantwortet hatten, dass das Leben nicht schlechter wäre, wenn sie Single wären, waren zu diesem Zeitpunkt zum Großteil bereits wieder getrennt. Diejenigen, die geglaubt hatten, dass der Partner glücklicher als sie selbst sei, waren in den meisten Fällen bereits geschieden.

Schon gelesen?

Fremdgehen: 8 Zeichen dafür, dass der Partner zur Untreue neigt
Autor: Maria Zelenko, 05.02.2015