7 Anzeichen, dass der Partner zur Untreue neigt

Wer wissen will, ob ihn sein Partner eventuell betrügt, der sollte das Verhalten seines Liebsten oder seiner Liebsten genauer unter die Lupe nehmen: Es gibt zahlreiche Indizien, die auf einen Seitensprung hindeuten. Wir stellen Ihnen die acht auffälligsten Verhaltensmuster von Fremdgehern vor.

1. Verändertes Verhalten

Eine plötzliche Veränderung im Verhalten des Partners oder neue Interessen und Hobbys können Vorboten für Fremdgehen sein. Dem US-Netzwerk von Privatdetektiven namens Pinow.com, ein zufolge kann auch ein gravierender Anstieg oder plötzliches Absinken des Levels an Lust und Zärtlichkeit ein Zeichen für potentielle Untreue sein. "Tauchen im Liebesspiel auf einmal neue Praktiken auf oder völlig neue Interessen", erklärt Vanessa del Rae, Sex-Coach und Autorin des Buches "Silber, sinnlich, sexy", "sollte man daran denken, dass eine andere Person im Spiel sein könnte."

2. Plötzliche Euphorie

So strahlend haben Sie Ihren Liebsten oder Ihre Liebste schon lange nicht mehr gesehen? In letzter Zeit explodiert der Partner regelrecht vor unbegründeter Freude? Möglicherweise ein Zeichen für Verliebtheit. "Wenn er oder sie auf einmal ohne offensichtliche Ursache in Hochstimmung ist, kann das ein Anzeichen für Fremdgehen sein", sagt del Rae.

3. Unerreichbar

Auch wenn sich das Telefonverhalten des Partners drastisch ändert, ist Vorsicht geboten: Ist er oder sie plötzlich unerreichbar und hat das Handy ständig auf stumm, so ist es laut den US-Detektiven von pinow.com ein typisches Zeichen für Fremdgehen.

4. Passwortsperren & Heimlichtuerei um Anrufe

Auch, wenn der Partner immer in den Nebenraum verschwindet, wenn das Handy klingelt, sollte man hellhörig werden. Besonders, wenn die heimliche Telefoniererei mit schnellem Auflegen und nervösen "Hat sich verwählt"-Kommentaren einhergeht. Neue Passwortsperren im Internet sowie veränderte Computergewohnheiten (z.B. nächtliches Chatten) können ebenfalls ein Hinweis auf eine Affäre des Partners sein.

5. Dauer-Duscher

Vanessa del Rae zufolge sollte man auch skeptisch werden, "wenn er oder sie am Abend trotz längeren Arbeitens und ständigen Gestresstseins frisch geduscht nach Hause kommt oder der Kleidung ein neuer Duft anhaftet" oder "wenn er oder sie ungewöhnlicher Weise zuerst ins Bad geht, um zu duschen, bevor der Partner begrüßt wird." Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Partner etwas zu verbergen hat. Spätestens, wenn der Liebste nach dem Parfüm einer anderen Frau riecht – und umgekehrt - sollten die Alarmglocken schrillen.

6. Plötzlicher Körperkult

Anstatt wie gewöhnlich im Schmuddel-Look auf der Couch rumzulungern, putzt sich der Partner auf einmal heraus – vor allem, wenn er oder sie alleine ausgeht? Wenn der Partner mir nichts, dir nichts die Frisur verändert, sich neue Klamotten zulegt und ins Fitness-Studio geht, könnte es laut "Cosmopolitan" sein, dass er oder sie einer dritten Person imponieren will.

6. Workaholic über Nacht

Überstunden, Extraschichten und häufige Dienstreisen – wenn sich Ihr Partner vom Arbeitsmuffel plötzlich zum Workaholic entwickelt, könnte das womöglich darauf hindeuten, dass er oder sie ein Verhältnis hat.

7. Häufiger Streit

Der Partner reagiert in letzter Zeit auch bei harmlosen Auseinandersetzungen extrem gereizt, vor allem wenn man ihm oder ihr Untreue unterstellt, und es kommt immer öfter zu Streit? In Kombination mit anderen Veränderungen im Verhalten des Partners könnte das laut del Rea ein Zeichen dafür sein, dass "ein schlechtes Gewissen überspielt wird und ein Konkurrent oder Konkurrentin auf dem Plan ist."

Misstrauen vermeiden

Natürlich gibt es keine allgemeine Antwort auf die Frage, ob jemand fremdgeht, aber durchaus einige Anzeichen, die jeder für sich selbst interpretieren muss. Vorsicht jedoch bei übertriebenem Kontrollwahn! Sie können Ihren Partner nämlich regelrecht zum Fremdgehen drängen. "Wenn der Partner Angst hat, betrogen zu werden, stehen die Chancen gut, dass es auch geschieht", erklärt Vanessa del Rae. "Diese Angst ist mit Misstrauen, Kontrollsucht und Schnüffeleien verbunden. Dies nervt schnell und engt ein, sodass der Wunsch nach Ausbruch genährt wird."

Tipp: Wer nicht will, dass sein Partner sich anderweitig umsieht, sollte für Abwechslung in der Beziehung sorgen. Del Rae: "Langeweile und Routine in der Beziehung nähren ebenfalls den Wunsch zum Fremdgehen. Wenn eine Beziehung lebendig und abwechslungsreich ist, besteht kein Grund dazu, sich anderweitig umzusehen."

Autor: Elisabeth Spitzer, 11.12.2014