Forscher: Wer diese eine Sache tut, verbessert seine Beziehung

Dass vor allem Frauen nach dem Akt gerne kuscheln, ist ein gängiges Klischee. Doch wie Forscher nun herausgefunden haben, profitieren beide Partner von einer Kuscheleinheit nach dem Schäferstündchen – und das gleich auf mehreren Ebenen.

Kuscheln stärkt die Beziehung

Eine Studie von Wissenschaftern der University of Toronto Mississauga hat bewiesen, dass küssen, streicheln und reden nach dem Verkehr sowohl zu einer zufriedeneren Beziehung als auch zu mehr Befriedigung führen: Während Frauen sich befriedigter zeigten und einen intensiveren Bund zu ihrem Partner spürten, empfanden Männer das Sexleben als besser.

Das bestätigt auch Kat Van Kirk, Sexual- und Paartherapeutin, gegenüber der "Women's Health": "Kuscheln hilft beim Entspannen, blockiert Schmerzempfinden, sowohl emotional als auch körperlich, teilt dem Partner mit, dass man sich zu ihm hingezogen fühlt.“

Die Teilnehmer der Studie haben nach bereits 15 Minuten eine deutliche Verbesserung gespürt. Langfristig fördern regelmäßige Zärtlichkeiten "danach" die intime Verbindung und ein stabileres Zusammenleben. Also bitte, liebe Männer: Ab jetzt wird gekuschelt!

Tags

Autor: Elisabeth Spitzer, 21.07.2015