Essen und abnehmen: Genuss nach der Uhr

1. Vormittags: mehr Power!

Süßigkeiten, Pasta, Kartoffeln - bis Mittag sind Kohlenhydrate erlaubt. Da werden die Kilokalorien meist auch am intensivsten benötigt: um in den Tag zu starten, in der Arbeit produktiv zu sein, Alltägliches zu erledigen, mit den Kindern Schritt oder den Haushalt in Schuss zu halten.

2. Nachmittags: gesunde Snacks

Eine kleine Pause tut jedem gut und warum sich diese nicht auch mit einer kleinen Zwischenmahlzeit versüßen? Wer jetzt zu Süßem greift, belastet allerdings bereits das Kalorienkonto. Besser: zu ungesalzenen Nüssen oder Rohkost greifen (z.B. Wal- oder Cashew-Nüsse). All das sättigt und versorgt den Körper mit wertvollen Nährstoffen, die Konzentration und Leistungsfähigkeit fördern.

3. Abends: Eiweiß - weniger Fett, mehr Muskeln!

Eiweiß ist ein wahres Wunder: Es macht satt, den Körper fit und lässt unliebsame Fettpölsterchen schhmelzen. Stichwort: Geflügel oder Fisch. Am besten mit Salat kombiniert.

Noch ein Tipp

So errechnet man seine ideale Trinkmenge pro Tag: 40 Millimeter pro Kilogramm Körpergewicht rechnen. Ergibt bei einem Menschen von 50 Kilogramm zwei Liter am Tag. Ideal sind ungesüßte Tees und Mineralwasser.

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 18.01.2017