Das Flugzeug-Hotel in Stockholm: Hier schlafen Sie wie auf Wolken

Gute Nachrichten für Möchtegern-Piloten und Fans verrückter Themenhotels: Normalerweise landen defekte Flugzeuge auf dem Schrottplatz. Doch für die Boeing 747, die im Rahmen des Konkurses einer schwedischen Charter-Gesellschaft entsorgt werden sollte, wurde eine neue Aufgabe gefunden: Unternehmer Oscar Diös hatte eine innovative Idee und baute den Flieger kurzerhand zu einem Hotel um.

Wo Träume Flügel haben

Im Jänner 2009 eröffnete das Flugzeug-Hotel "Liv", benannt nach Diös' Tochter, in der Nähe zum Tower Stockholmer Arlanda-Flughafen. Das als "Jumbo Stay" bekannte Boeing-Hostel verfügt über insgesamt 25 Zimmer, die alle im original Flugzeug-Stil gehalten sind.

Ob eine Nacht in der luxuriösen Cockpit-Suite, oder eine Übernachtung im Stockbett. Von verwöhnten Edel-Reisenden bis zu anspruchslosen Backpackern – im Boeing-Hotel ist für jeden Geschmack (und Geldbeutel) etwas dabei.

Die Preise pro Nacht variieren zwischen 35 Euro und 300 Euro. Ein Urlaub in dieser extravaganten Unterkunft ist also durchaus erschwinglich.

Das Flugzeughotel eignet sich übrigens auch als ungewöhnlicher Ort für geschäftliche Treffen: In der Business-Lounge können Geschäfts-Meetings im stilvollen Retro-Ambiente abgehalten werden.

Mehr Infos zu Zimmern und Preisen finden Sie unter: www.jumbostay.se

Londons höchstes Hotel:

Das neue Shangri-La at the Shard
Autor: Elisabeth Spitzer, 24.04.2014