Das Halloween-Buffet ist eröffnet: Süßes UND Saures!

So eine Halloween-Nacht ist lang, da sollte das Essen nicht zu knapp bemessen sein, zumal das wohlig-schaurige Gruselfieber in so einer Nacht die Energieverbrennung ordentlich ankurbelt. Klassischen Süßspeisen und herbstlichen Leibgerichten einen Touch von Halloween zu verpassen, ist gar nicht schwer. Mit selbst gemachten Glasuren aus Fruchtsirup oder Lebensmittelfarbe aus dem Handel, Zuckerguss- und Marzipan-Figuren oder -Dekor lassen sich schnell die nötigen Effekte erzielen. Hier ein paar Rezepte:

Fledermaus-Lebkuchen

So wird klassischer Lebkuchen zum idealen Halloween-Gebäck: Thematisch passende Ausstechformen oder Schablonen (Gespenster, Fledermäuse etc.) verwenden und nach der Fertigstellung entsprechend garnieren.

Halloween-Knochen mit Spinnen

Für manche Gerichte braucht man wahrlich einen Magen! Wetten, für dieses Rezept habt ihr ihn. Unter der makaberen Oberfläche verbirgt sich nämlich köstliches Baiser.

Halloween-Finger

Wenn ihr dieses Gebäck in die Finger kriegt, wollt ihr es nicht mehr hergeben. Müsst ihr auch nicht, wenn ihr genug von diesen Keksen vorrätig habt!

Halloween Muffins und Cupcakes

Das Basisrezept für Muffins und Cupcakes wird in diesem Fall nicht verändert, dafür umso mehr die Gestaltung, bei der ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt.

Pumpkin-Muffins

Besonders saftig und nahrhaft: Auf der Basis von Kürbispüree entsteht diese köstliche Süßspeise.

Halloween-Kürbiskern-Kekse

In Schokolade getunkt ein echter Party-Klassiker! Quasi kein Biss zum Morgengrauen, sondern ein Bissen zu Mitternacht.

Blutige Halloween-Hand

Stichwort Henkersmahlzeit - hier kommt die passende Deko fürs Büffet!

Halloween-Suppe

In diesem Suppentopf darf nur einer rühren, aber alle daraus essen. Ideales Halloween-Gericht, vor allem zu vorgerückter Stunde!

Weitere Halloween-Rezepte:

www.gutekueche.at

Autor: Weekend Online, 13.10.2014