Familienzeit: Die fünf besten Vatertags-Ausflüge

1. Freizeitpark

Egal welches Alter Kinder haben, ein Tag im Freizeitpark ist immer ein besonderes und auch unvergessliches Erlebnis. Die kleinen genießen Bootstouren durch Märchenwälder und reiten auf Ponys und Elefanten im Karussell, während die großen mit Mama und Papa in den unterschiedlichen Achterbahnen einen Adrenalinkick nach dem anderen erleben. Diese Tage vergehen wie im Flug und bleiben trotzdem immer im Gedächtnis.

2. Ab an den See

Den ganzen Tag am See liegen, ein Buch lesen, Frisbee spielen und gemeinsam ins Wasser hüpfen - das klingt nach einem perfekten Familientag. Einfach Badehose, Handtücher und Taucherbrillen einpacken und schon kann es losgehen.

3. Picknick im Wald

Proviant, Decke und Grill sind im Auto? Dann kann die Reise ins Blaue beginnen. Am Waldrand, einem See oder einer großen Wiese können Sie einfach stehen bleiben, sich ausbreiten, den Grill anwerfen und den Kindern die ersten Tricks beim Grillen beibringen.

4. Bergtour

Bewegung ist gesund und ein Ausflug in die Berge wird zu einem unvergesslichen abenteuerlichen Erlebnis für die ganze Familie. Die Route sollte allerdings gut durchdacht werden, da sich die Kinder auch nicht überanstrengen sollten.

5. Schlechtwetter-Programm

Wenn Sie den schönsten Ausflug geplant haben, das Wetter aber einfach nicht mitmachen will, ist das kein Grund zum Verdruss. Packen Sie die Brettspiele aus, machen Sie Kakao für die ganze Familie und schon kann der Spiele-Spaß losgehen.

Falls Sie einen kurzen Wochenendtrip mit den Kindern planen, haben wir hier die schönsten Familienhotels für Sie.

Autor: Julia Beirer, 08.06.2017