Die 5 schönsten Schmuck-Trends im Herbst

Es gibt einen Herbst-Trend, an dem wir diese Saison nicht vorbeikommen: Schmuck. Damit Sie genau wissen, welche Teile angesagt sind, zeigen wir Ihnen die fünf coolsten Schmuck-Trends, mit denen Sie modisch garantiert punkten.

1. Grobe Gliederketten

Timeout für feine Ketten und Armbänder. Diesen Herbst ersetzen grobe Gliederketten in Gold, Silber oder Roségold feine Schmuckstücke. Zu Oversized Blazern und Pullovern sehen die auffälligen Ketten am coolsten aus. Falls Sie dennoch nicht auf zarte Kettchen verzichten können, haben wir einen Tipp: Schmuck-Layering. Kombinieren Sie grob mit fein!

2. Barocke Perlen

Die Rede ist nicht von spießigen Perlenohrringen oder Großmutters Perlenkette. Barocke Perlen in Kombination mit Gold nehmen den neuen Platz in unserem Schmuckkästchen ein. Wegen ihrer einzigartigen Form - jede Perle ist anders - sind sie ein Unikat. Ohrringe, Ketten oder Armbänder aus barocken Perlen gehören diesen Herbst zu jedem Outfit.

3. Große Kristall-Ohrringe

Neben Perlen und anderen Natur-Materialien wie Muscheln freuen wir uns im Herbst auf ganz viel Glitzer! Wenn die bunten Blätter von den Bäumen fallen und die Straßen zieren, lassen wir funkelnde Kristall-Ohrringe an unseren Ohren baumeln. Den Schmuck-Trend können Sie zu Rollkragenpullovern tragen und mit in die Weihnachtszeit nehmen. Große Glitzerohrringe sind also ein Doppel-Trend für Herbst und Winter.

4. Bunte Steine

Im Herbst dürfen monochrome Outfits in gedeckten Tönen nicht fehlen. Um Ihrem Look dennoch etwas Farbe zu verleihen, kommt der neue Schmuck-Trend wie gerufen: Ohrringe mit bunten Schmucksteinen. Durch ihr auffallendes Design sind sie ein echter Hingucker und sollten mit keinem anderen Schmuck gestylt werden.

5. Filigrane Ringe

Schmuckstücke dürfen in diesem Herbst groß, extrem und auffällig sein - besonders Ohrringe. Eins bleibt allerdings unverändert: die Liebe zu zarten Ringen. Je filigraner, desto besser. Mit Glitzersteinchen und vor allem in Goldtönen werden Ringe jetzt wild kombiniert und an jedem Finger getragen.

Autor: Izabela Lovric , 12.09.2019