Triumph beim "Let's Dance"-Finale: Alexander Klaws ist der neue Tanz-Gott

Der Sieger von

"Let's Dance 2014"

steht fest! Der ehemalige "DSDS"-Gewinner Alexander Klaws galt von Anfang an als Favorit und bewies in der großen Final-Show warum: Mit Charme, Ausdruck und virtuoser Technik überzeugte Alexander Publikum und Jury. Gegen seine Performance hatte die ehemalige Kunsteisläuderin Tanja Szewczenko keine Chance.

Standing Ovations

Schon in der Halbzeit war absehbar, dass Klaws das Rennen machen wird. Er tanzte sich an der Seite seiner Partnerin mit einem Slow Fox souverän in die zweite Runde. Nach einem Freestyle zu einem "Dirty Dancing-Medley" legte der Musicalstar einen Charleston zum "Dick & Doof Theme" auf das Parkett, der Jury, Publikum und die ausgeschiedenen Kandidaten von den Socken haute. Alex erntete Standing Ovations und Zugaberufe. Spätestens da war klar: Klwas ist der neue "Dancing Star 2014". "Mehr geht nicht", kommentierte Juror Llambi die Darbietung des Sängers.

Und Szewczenko? Die hatte zu Beginn der siebten Staffel der RTL-Show bekanntlich Startschwierigkeiten. Da war wohl der Druck, als ehemalige Profi-Eisläuferin eine besonders eindrucksstarke Leistung abliefern zu müssen, zu hoch. Von Folge zu Folge wurde Tanja jedoch immer besser, bis sie sich schließlich sogar ins Finale tanzte. Für den Sieg reichte es leider dennoch nicht. Dafür war Alexander einfach zu gut!

Alle Infos zu 'Let's Dance' im Special bei RTL.de.

Tags

Autor: Elisabeth Spitzer, 31.05.2014