Mit dieser gesunden Low Carb Diät schnell abnehmen ohne zu Hungern

Wer steckt hinter dieser Diät?

Benjamin Oltmann, oder einfach Benny, brachte vor rund sechs Jahren noch 120 Kilogramm auf die Waage. Die Adipositas setzte seine Gesundheit aufs Spiel. Schlank und vor allem gesund sein ja, aber Hunger leiden oder auf etwas verzichten wollte er dafür nicht. Also entwickelte er kurzerhand sein eigenes System. Damit schaffte er es, innerhalb von nur fünf Monaten über dreißig Kilo abzunehmen und wiegt heute gesunde 89 Kilo.

Da sein Ernährungsplan so gut bei ihm funktioniert hatte, teilte er ihn mit Freunden und Bekannten, die ebenfalls unter Übergewicht litten. Sie waren begeistert! Daraufhin rief Benny einen Blog mit Abnehmtipps und Tricks ins Leben, um noch mehr Menschen zu helfen. Gesundheitsbewusste können dort gemeinsam abnehmen mit Benny. Bis heute haben sich über 300.000 Personen von ihm inspirieren lassen und mit seiner speziellen Low Carb Diät ebenfalls ihr Wunschgewicht erreicht.

Inzwischen schrieb er sogar zwei Bücher, die dank tollen Tipps und köstlichen Rezepten zum Bestseller wurden. Wer fleischlose Kost vorzieht, findet in seinem neusten Buch "Abnehmen ohne Hunger - Low Carb Meets Vegan" über 120 vegane Rezepte. Beim Kauf eines seiner Bücher gibt es zudem kostenlosen Zugang zu seiner Premium-Support-Gruppe. Dort bietet Benny gemeinsam mit Experten rund um die Uhr Unterstützung.

Was bedeutet Low Carb?

Low Carb ist Englisch und bedeutet übersetzt so viel wie "wenig Kohlenhydrate". Damit ist eine Ernährungsform gemeint, in der die tägliche Einnahme von Kohlenhydraten, auch Saccharide genannt, mehr oder weniger stark reduziert wird. Auf dem Speiseplan stehen stattdessen kohlenhydrat-arme Nahrungsmittel und Proteine.

Sie gehören zu den sogenannten Makro-Nährstoffen, die uns langanhaltend sättigen. Zudem versorgen sie den Körper mit der nötigen Energie, um atmen, denken oder sich bewegen zu können – schlichtweg, um zu funktionieren.

Kohlenhydrate kommen beispielsweise in Getreideprodukten wie Brot oder Nudeln, sowie in Obst vor. Allerdings in unterschiedlichen Mengen. Auf Lebensmittelverpackungen findet sich jeweils eine Liste mit Nährwertangaben, aus der sich ablesen lässt, wie viele Kohlenhydrate ein Produkt enthält.

Wieso ist Bennys Low Carb Diät so erfolgreich?

Bei Bennys Konzept handelt es sich um keine reine Low Carb Diät, sondern um eine Mischform. Sie basiert auf einer natürlichen Funktion unseres Körpers. Denn unser Körper wandelt die aufgenommenen Kohlenhydrate, Fette und Proteine in Energie um. Dieser Vorgang wird als Energiestoffwechsel bezeichnet.

Überschüssiges Fett speichert er in den Fettzellen ab. Sichtbar wird dies in den unbeliebten Fettpölsterchen am Bauch, Po und anderen Körperregionen. Nehmen wir mehr Kohlenhydrate als notwendig zu uns, lagert er diese in Form von Glykogen in den Muskelzellen ab. Essen wir zu wenig oder brauchen wir plötzlich mehr Energie, kommen diese Reserven ins Spiel. Dabei baut der Körper immer zuerst das Glykogen ab und erst danach das Fett.

Genau das ist das Erfolgsrezept hinter Benjamin Oltmanns Ernährungsplan. Nehmen wir nur so viele Kohlenhydrate zu uns, wie wir wirklich brauchen, zwingen wir unseren Körper, die Fettreserven abzubauen und verlieren auf eine natürliche und gesunde Art Gewicht. So lassen sich wöchentlich bis zu drei Kilo abnehmen. Gleichzeitig verbessern sich der Kreislauf, die Verdauung, sowie das allgemeine Wohlbefinden.

Die richtige Portionsgröße

Dem Frühstück sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Für die restlichen Mahlzeiten schreibt Benny allerdings genau vor, wie groß die Portion und der darin enthaltene Kohlenhydratgehalt sein dürfen. Vor allem abends gilt es, nur wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Das regt die Verbrennung der Fettreserven über Nacht an, was schließlich zum Gewichtsverlust führt.

Am Anfang kann die neue Art der Ernährung eine große Umstellung bedeuten, jedoch gewöhnt der Körper sich schnell daran. Es geht darum, nur so viel zu essen, wie wir tatsächlich benötigen, ohne dabei zu hungern. Die meisten von uns haben sich an riesige Portionen gewöhnt, wie beispielsweise einen Döner oder eine ganze Pizza beim Italiener. Besonders reich an Nährstoffen sind diese allerdings selten. Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung braucht der Körper viel weniger, um satt zu sein.

Der Trick mit der Pause

Nicht nur die Größe der Portion oder was auf den Teller kommt, ist ausschlaggebend. Ein weiterer wichtiger Punkt einer gesunden Ernährung ist, zwischen den Mahlzeiten mindestens fünf Stunden Pause einzulegen. Diese sind ein Muss, um erfolgreich abzunehmen. Dass wir viele Zwischenmahlzeiten benötigen, ist ein Märchen, das längst der Vergangenheit angehören sollte.

Denn jede Nahrungszufuhr erhöht kurzfristig den Zuckerspiegel. Daraufhin schüttet die Bauchspeicheldrüse Insulin aus, um den Zuckerwert wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Während dieses Vorgangs verbrennt der Körper aber kein Fett – es ist genügend Zucker als Energielieferant da.

Erst das Einhalten der fünfstündigen Pause ermöglicht es dem Körper, in den Fettabbau-Modus umschalten. Der Insulinspiegel sinkt vollständig ab, was Heißhungerattacken reduziert. Außerdem kann der Körper sich eine Weile vom Stoffwechsel erholen, was zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.

Schneller abnehmen durch Wasser trinken

Egal, wie wir uns ernähren, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist fundamental für die Gesundheit. Experten empfehlen, pro Kilogramm Körpergewicht mindestens dreißig bis vierzig Milliliter Wasser zu sich zu nehmen, was sich auf rund zwei bis drei Liter täglich hochrechnet. An heißen Sommertagen oder bei viel körperlicher Betätigung darf es gern noch mehr sein. Ausreichend trinken hilft zudem dabei, die Pfunde schneller purzeln zu lassen.

Belegt haben dies Wissenschaftler der US-amerikanischen Virginia Tech University. Sie ließen eine Kontrollgruppe vor dem Essen zwei Gläser Wasser trinken, die anderen nicht. Es zeigte sich, dass die Wassertrinker im Schnitt zwei Kilogramm mehr Gewicht verloren. Das liegt daran, dass eine gewisse Menge Flüssigkeit im Magen das Sättigungsgefühl verstärkt. Benny empfiehlt daher, ungefähr 15 Minuten vor der Mahlzeit einen halben Liter Wasser einzunehmen.

Wie genau sieht also Bennys Ernährungsplan aus?

Das Frühstück sollte spätestens eine halbe Stunde nach dem Aufstehen eingenommen werden. Dabei ist alles erlaubt, ohne auf Kohlenhydrate achten zu müssen. Schließlich brauchen wir morgens Energie, um fit in den Tag zu starten! Natürlich appelliert Benny hier an den gesunden Menschenverstand. Wer ernsthaft abnehmen möchte, isst keine zehn Pfannkuchen oder eine halbe Torte. Eine normale Menge Pfannkuchen, sogar mit Nutella, kann aber auf dem Frühstücksteller landen.

Zum Mittagessen ist eine Portion von 300 Gramm erlaubt, die maximal dreißig Gramm Kohlenhydrate enthält. 300 Gramm hört sich nach wenig an, aber tatsächlich braucht unser Körper nicht mehr. Nach spätestens zwei Wochen gewöhnt er sich an die Portionsgrößen. Gut zu wissen ist auch, dass das Sättigungsgefühl sich meist erst etwa zwanzig Minuten nach dem Essen einstellt.

Wie zuvor erwähnt, ist es vor allem abends wichtig, die Kohlenhydratmenge zu reduzieren, um die nächtliche Fettverbrennung anzuregen. Daher empfiehlt Benny ebenfalls eine Portion von 300 Gramm zum Abendessen, allerdings mit höchstens zehn Gramm Kohlenhydraten. Gegen anfängliche Hungerattacken zwischendurch helfen neben viel Wasser über den Tag verteilt schwarzen Kaffee oder Schwarztee ohne Milch und Zucker zu trinken.

Welche Nahrungsmittel sind bei Bennys Low Carb Diät erlaubt?

Grundsätzlich empfiehlt sich eine proteinreiche Ernährung, die den Körper ebenfalls ausreichend mit langanhaltender Energie versorgt. Kohlenhydrat-arme Nahrungsmittel sind beispielsweise:

  • Fleisch
  • Geflügel
  • Fisch
  • Eier
  • Die meisten Gemüsearten, vor allem grünes Gemüse
  • Nüsse
  • Käse

Kohlenhydratfrei zu kochen fällt nicht jedem leicht. In seinem Kochbuch stellt Benny daher viele Ideen für Rezepte ohne Kohlenhydrate oder mit nur wenigen vor. Es finden sich warme und kalte Speisen, Sommergerichte, sowie natürlich ein kompletter Ernährungsplan. Auf seinem Blog präsentiert Benny zudem viele Rezepte für das Abendessen, die kostenlos für jeden zugänglich sind. Diese gesunden und einfach nachzukochenden Abnehmrezepte schmecken oft sogar noch besser als das Original. Damit beweist er, Low Carb bedeutet keinesfalls, dass auf Genuss verzichtet werden muss!

Tipps für Anfänger

Viele möchten zwar unbedingt abnehmen, der Anfang fällt ihnen aber schwer. Folgende Tricks helfen dabei, die Diät nicht weiter aufzuschieben und auch in schwachen Momenten Durchhaltewillen zu zeigen:

  • Besser heute anfangen als morgen! Wer auf den "richtigen" Tag wartet, um mit der Diät zu starten, schiebt sie nur unnötig vor sich hin.
  • Zu Beginn hilft es, Käse zu den Mahlzeiten zu essen, da dieser für mehr Völlegefühl sorgt.
  • Statt daran zu denken, was alles nicht mehr auf dem Speiseplan steht, sollte man sich darauf konzentrieren, was erlaubt ist. Bei Bennys Diät sind immerhin allerhand Gerichte möglich.
  • Sport unterstützt den Gewichtsverlust zusätzlich. Die ersten zwei Wochen sollten aber langsam angegangen werden, da sich der Körper erst an die Nahrungsumstellung gewöhnen muss.
  • Lange Spaziergänge tun gut und lenken ab, falls am Anfang noch Hungerattacken plagen.

Unterstützung gibt es auf Bennys Blog, der Premium-Support-Gruppe und natürlich stecken seine bereits erwähnten Bücher voller hilfreicher Tipps und Rezept-Ideen. Damit lässt sich außerdem ein Wochenplan oder Tagesplan erstellen, um die Mahlzeiten im Voraus zu planen. Zusätzliche Motivation gibt es in der offenen Facebook-Gruppe "Abnehmen ohne Hunger (Low Carb nach Benni) Abnehmtricks und Abnehmtipps", wo sich über 400.000 Fans austauschen.

Autor: Ute Daniela Rossbacher , 13.05.2020