8 Rituale, die Ihre Beziehung stärken

Folgende Abend-Rituale sorgen für eine stärkere Bindung:

1. Über den Tag reden

Lassen Sie Ihren Tag nicht alleine in Ihrem Kopf Revue passieren, sondern reden Sie mit Ihrem Partner darüber. Teilen Sie Gutes, Schlechtes und jede noch so banale Kleinigkeit miteinander, anstatt Konflikte und Ärgernisse in sich reinzufressen. Tauschen Sie sich gemeinsam aus und halten Sie sich auf dem Laufenden. Wichtig ist dabei nur, dass beide Zeit zum Erzählen haben und auch gerne einander zuhören.

2. Offline sein

Um Ablenkung zu vermeiden und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen zu können, legen Sie jegliche Art von digitalen Geräten zur Seite. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie ständig auf Handy und Co. starren, E-Mails und Nachrichten checken, und der Partner sich nicht wahrgenommen oder unwichtig fühlt. Wenn Sie Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten also Respekt entgegenbringen möchten, stellen Sie Ihr Smartphone auf stumm.

3. Gemeinsam kochen und essen

Gemeinsam in der Küche zu stehen kann sehr viel Spaß machen - vorausgesetzt, Sie finden einen gemeinsamen Rhythmus. Praktisch ist es außerdem, weil Sie sich die Arbeit teilen. Damit die Zubereitung zu keiner Beziehungsprobe wird, sollten Sie sich am besten das Rezept oder die Speisen vorher aufteilen. So kann jeder seinen Beitrag leisten, und doch ist an der ein oder anderen Stelle Teamwork gefragt.

4. Gemeinsam zum Sport

Anstatt jeden Abend auf dem Sofa rumzuhängen ist Sport am Abend eine tolle Alternative. Sie können sich gegenseitig motivieren und herausfordern, neue Sportarten ausprobieren und vielleicht sogar einen gemeinsamen Tanzkurs absolvieren. Es bringt Sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig näher. Sie verbringen gemeinsam Zeit und sind dabei noch produktiv.

5. Serien schauen

Natürlich gibt es Tage, vor allem in der Winterzeit, an denen man absolut keine Lust mehr hat, das Haus zu verlassen. Dann gibt es nichts Schöneres als sich gemeinsam auf das Sofa zu kuscheln und einen Film oder eine Serie zu schauen. Vorteil bei Serien: Sie können sie über mehrere Tage verteilt schauen und vereinbaren, dass keiner alleine weiterschauen darf. So haben Sie immer einen Grund, gemeinsam Zeit zu verbringen.

6. Terminkalender besprechen

Wenn Sie beide total beschäftigt sind, ist es oft schwer, gemeinsame Zeit am Abend zu finden – mal dauert ein Meeting länger, mal ist der andere auf Dienstreise, dann kommen die Eltern zu Besuch. Damit Sie Ihre Zweisamkeit und Date-Nights besser planen können, und Ihr Partner über Ihre Termine Bescheid weiß, sollten Sie sich regelmäßig gegenseitig auf den neuesten Stand bringen. Tipp: ein digitaler Terminkalender, in dem beide Partner ihre Termine festhalten, und der andere direkt informiert wird. Mindestens einen Abend in der Woche sollten Sie sich allerdings immer versuchen freizuhalten.

7. Konflikte lösen

Gab es tagsüber eine Auseinandersetzung, die sich bis zum Abend nicht geklärt hat, sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Partner versuchen, eine Lösung zu finden. Führen Sie ein Gespräch, um zu klären, wie es zum Streit kommen konnte. Am besten, sobald die Emotionen nicht mehr am Überkochen sind. Denn nur selten gibt es Uneinigkeiten und Konflikte, die man gemeinsam nicht aus dem Weg schaffen kann.

8. Gemeinsam einschlafen

Häufig geht ein Partner früher ins Bett als der andere, und Sie schließen den Tag nicht miteinander ab. Doch gemeinsames Einschlafen hat viele positive Auswirkungen auf uns. Die körperliche Nähe schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl - man fühlt sich geborgen, und es stärkt die gemeinsame Bindung. Dabei reichen einige Minuten Kuscheln bereits aus.

Autor: Izabela Lovric , 06.02.2020