Falten im Anmarsch: Charlene von Monaco auf Botox-Entzug?

Dass

Charlene von Monaco

in Sachen Beauty auf Botox und und andere Treatment-Innovationen der modernen Schönheitsindustrie setzt, ist kein Geheimnis: Noch Anfang August zeigte sich die 36-Jährige beim Red Cross Ball an der Seite ihres Mannes Albert strahlend und völlig faltenfrei. Doch jetzt staunten wir nicht schlecht. Als Charlene am 1. September ein Picknick im Princess Antoinette Park in Monaco besuchte, wirkte sie zum ersten Mal seit langem so richtig zerknittert.

Steht Charlene jetzt zu ihren Falten?

Die Blondine wirkte bei ihrem jüngsten öffentlichen Auftritt müde und abgekämpft. Der Teint fahl, tiefe Krähenfüße zeichneten sich unter ihren Augen ab, die Mimikfalten um ihren Mund waren deutlich sichtbar. Sogar auf Charlenes sonst so regungslosen Stirn waren leichte Furchen erkennbar. Es war nicht zu übersehen: Die Fürstengattin ist auch nicht mehr die Jüngste!

Der ungewohnt natürliche Look überraschte uns jedenfalls enorm. Immerhin zählen wir Charlene von Monaco zu jenen Promi-Ladies, die vor jedem öffentlichen Termin den Beauty-Doc konsultieren, um sich optisch auffrischen zu lassen. Mag sein, dass die Schwangerschaft Charlene zusetzt. Aber vielleicht verzichtet sie ja ihrem Baby zuliebe auf Filler & Co. Letzteres wäre auf jeden Fall sehr löblich. Schließlich gehört Altern zum Leben dazu. Aprops Nachwuchs: Angeblich erwartet Charlene Zwillinge. Von einer Babykugel ist aber noch nicht wirklich viel zu sehen.

Jö!

Charlene von Monaco zeigt Babybauch am Red Carpet
Autor: Elisabeth Spitzer, 03.09.2014