Nach Carters Tod: Verlobte ging erst mal auf TikTok

Aaron Carter (†34) wurde am Samstag tot in seinem Haus in Lancaster gefunden. Noch ist die Todesursache nicht geklärt. Seine Haushälterin fand Carter leblos in dessen Badewanne.
Autor: Robert Eichenauer, 06.11.2022 um 11:54 Uhr

Kurz nach seinem tragischen Tod meldet sich seine Freundin und Mutter seines Sohnes auf Social Media! In einem zweisekündigen Live-Clip zeigt sich Melanie Martin (30) schluchzend beim Autofahren. Wenige Augenblicke vorher erfuhr sie von Aarons Tod – und sie ging erst mal auf TikTok live. Dazu schreibt sie: „Mein Baby. Ich kann nicht atmen.“ Im blauen Samt-Trainingsanzug und einer XXL-Sonnenbrille traf sie wenige Minuten später am Haus des ehemaligen Teenie-Stars ein. Dort wurde sie von Freunden getröstet und sprach mit der Polizei vor Ort.

"Liebe Aaron von Herzen"

Dem US-Magazin „TMZ“ sagte sie in einem Statement: „Mein Verlobter Aaron Carter ist verstorben. Ich liebe Aaron von ganzem Herzen und es wird eine Herausforderung sein, einen Sohn ohne Vater aufzuziehen.“ Und weiter: „Bitte respektiert die Privatsphäre meiner Familie, während wir mit dem Verlust eines geliebten Menschen fertig werden müssen. Wir sind immer noch dabei, diese unglückliche Realität zu akzeptieren. Danke für eure Gedanken und Gebete.“

On-off-Beziehung

Der Bruder von Backstreet Boy Nick Carter (42) und Martin führten eine ständige On-off-Beziehung. Im Januar 2020 machten sie ihre Beziehung öffentlich. Das Paar war erst wenige Monate zusammen, als Melanie verkündete, dass sie schwanger sei. Carter soll das angeblich nicht geglaubt haben, es kam zum Streit. Das Instagram-Model wurde von der US-Polizei verhaftet. Offensichtlich war die Auseinandersetzung zwischen den beiden auch körperlicher Natur.  Im März hatte Melanie Martin behauptet, Carter sei bei einem Streit komplett ausgerastet und habe ihr drei Rippen gebrochen.