Direkt zum Inhalt
KI-Gehirn | Credit: WIFI OÖ
WIFI OÖ
Promotion

KI statt KO

15.04.2024 um 09:37, Online Promotion
min read
Alle Welt spricht von KI. Doch wie wendet man sie an? Wo macht sie Sinn? Wo nicht? WIFI FIT KI-Schulungen sorgen für Klarheit und sofortigen Praxiseinsatz.

KI ist allgegenwärtig, und doch stellt sich eine große Frage: Wie setzt man die Technologie in Unternehmen und Organisationen richtig ein? Eine Frage, auf die Reinhard Haider, Amtsleiter der Gemeinde Kremsmünster, schon länger Antworten kennt. Er treibt in seiner Gemeinde die digi­tale Transformation voran. Die Marktgemeinde ist ein First Mover und gewann zuletzt den Digitalos Award. „KI ist gekommen, um zu bleiben“, steht für ihn fest, doch: „Es gibt noch viel Unsicherheit in den 438 Gemeinden des Landes.“ Da Haider auch im OÖ Gemeindebund und als Obmann des Fachverbandes der leitenden Gemeindebediensteten in OÖ tätig ist, stand für ihn fest: „Man muss etwas tun.“

Gemeinsam mit dem WIFI FIT erarbeitete er eine Basisschulung für alle Mitarbeiter der Gemeinden. „Wir erklären ihnen damit genau, wo KI in der täglichen Arbeit Sinn macht.“ Das Interesse ist riesig. „Der Kurs beginnt bei der DSGVO und den Rahmenbedingungen, stellt die gängigsten KI-Tools vor und zeigt, was diese können.“ So wie in Haiders Gemeinde, wo Texte für Öffentlichkeitsarbeit bzw. ­Social Media, Excel-Listen für komplexere Formeln, Rätsel für die Mitarbeiterzeitung und sogar Reden bereits mit KI-Unterstützung erstellt werden – alles DSGVO-konform. „Im Endeffekt soll die Bevölkerung einen Nutzen aus der Technologie ziehen und den haben sie mit einer starken und effizienten Verwaltung.“

Rainhard Haider | Credit: WIFI OÖ
Der Kurs beginnt bei der DSGVO und den Rahmenbedingungen, stellt die gängigsten KI-Tools vor und zeigt, was diese können. Reinhard Haider, Amtsleiter Marktgemeinde Kremsmünster

KI als Sparringspartner und Trendscout

Effizienz stand auch beim Welser Baustoffhändler Machacek im Vordergrund. CEO Markus Dietach hat sich dabei schon länger umgehört. „Da war aber nicht viel Brauchbares dabei. Es wurde immer zu viel versprochen.“ Dietach machte sich auf die Suche nach seriösen Angeboten und stieß auf das WIFI FIT. „Das WIFI stellte ein für uns maßgeschneidertes Seminar zusammen, mit dem wir das Wissen sofort in die Praxis und in der Breite umsetzen konnten.“ Beginnend mit ChatGPT bis hin zu dem in Excel integrierten KI-Co-Piloten. „Damit lassen sich Trends erkennen. Das Tool ist ein zusätzlicher Sparringspartner.“

Für Dietach ist praxisnahe KI, wie in den Seminaren vermittelt, „eine Kombination aus Zahlen und gesundem Menschenverstand“. Die KI-Schulung des WIFI hat dabei perfekt gepasst: „Uns hat der Überblick gefehlt. Jeder wollte uns ein Tool verkaufen. Solche Anbieter schießen wie die Schwammerl aus dem Boden, aber die müssten längere Entwicklungsphasen haben.“ Mittlerweile wird bei Machacek nicht nur getextet und analysiert, auch für Grafiken wird KI eingesetzt. „Wir nehmen das Thema sehr ernst und werden die Möglichkeiten auch nutzen.“ So wie in Kremsmünster oder bei Machacek: KI-Wissen, das fachgerecht vermittelt wird, trägt eben sofort zu mehr Effizienz und hoher Qualität bei.

Markus Dietach | Credit: WIFI OÖ
Das WIFI stellte ein für uns maßgeschneidertes Seminar zusammen, mit dem wir das Wissen sofort in die Praxis und der Breite umsetzen konnten. Markus Dietach, CEO Bruno Machacek GmbH & Co KG

Kontakt

WIFI Firmen-Intern-Training
Weitere Infos unter: www.wifi-ooe.at

Log WIFI FIT OÖ | Credit: WIFI OÖ

more