Gewählt: Wiens schönste Gärten und Grünoasen

Schönstes Blumenkisterl, blütenreichster Balkon: Die Sieger des Fotowettbewerbs „Blühendes Zuhause“ wurden im Wiener Rathaus gefeiert.
Autor: Rudolf Grüner, 29.09.2022 um 14:21 Uhr

Über 600 Hobbygärtner haben ihren grünen Daumen bewiesen und den ganzen Sommer lang beim diesjährigen Fotowettbewerbs eingereicht. Jetzt ist die Wahl geschlagen: Im Rahmen einer Gala wurden die Gewinner der 14. Auflage, die von einer Fachjury unter dem Vorsitz von „Mister Biogärtner“ ermittelt wurden, vorgestellt. Preise hagelte es in fünf zahlen Haupt- und Nebenkategorien. Auch an den Nachwuchs wurde gedacht. Insgesamt wurden zehn Kindergartenpreise vergeben.

„Die Liebe der Wienerinnen und Wiener zum Garteln ist beeindruckend“, meinte Kathrin Gaál, Vizebürgermeisterin und Frauen- und Wohnbaustadträtin, angesichts der bunten Siegerauswahl. „Egal ob Balkon, Terrasse, Garten, Indoor-Garten oder Fensterbrett – es ist immer schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Wienerinnen und Wiener garteln.“

Ausgezeichnete Pflanzenliebhaber  

Für schönste Blumenkisterl wurde Christian Weltz ausgezeichnet. Mit dem üppig begrünten Fensterbrett verschönern er und seine Frau ihren Gemeindebau im 18. Bezirk. Die Meidlingerin Silvia Stifter wurde für ihren Balkon prämiert. Das Top-Ranking in der Kategorie „Terrasse“ geht nach Favoriten. Ausgezeichnet wurde die Grünoase – hoch droben am Dach – von Manfred Hahn. Den schönsten Garten hat laut Jury in diesem Jahr Bettina Rapp aus der Donaustadt. Ihre Oase verbindet Feng Shui mit dem Element Wasser. Der Sieg in der Kategorie Indoor-Garten ging an Katarina Kljajic nach Döbling.

Social Media sieht grün

Die Social Media-Preise holten sich Astrid Eder (Mariahilf), Bea Zach (Simmering) und Brigitte Steindl (Donaustadt). Die Anerkennungspreise wurden an Andrea Höller (Neubau) für ein Hochbeet und Elisabeth Sirchs gehegte und gepflegte Gartenfläche in einem Gemeindebau im 15. Bezirk vergeben.

Allen Gewinner winkten Prämien in Form von Gutscheinen und Sachpreisen. Darunter auch Garten-Bücher von Jury-Chef Karl Ploberger.