Osterschnuppern bei Hartl Haus

Hartl Haus nimmt auch dieses Jahr Lehrlinge in den Berufen Tischler und Tischlereitechniker sowie Fertigteilhausbauer/Zimmerer auf. Interessierte Jugendliche haben die Möglichkeit, im Rahmen einer Schnupperwoche - über die Schule oder auch in den Osterferien - die Berufsbilder und den Berufsalltag kennenzulernen. Anmeldungen und Informationen rund um die Themen Schnuppern und Bewerbung jederzeit gerne unter 02849/8332-216 oder unter bewerbung@hartlhaus.at. Bei Hartl Haus können die Schüler bereits ab der 8. Schulstufe in die Lehrberufe „hineinschnuppern“ und erhalten dadurch wichtige Einblicke in die Arbeitswelt und Arbeitsweise ihres Wunschberufes. Die Jugendlichen lernen im wechselnden Stationenbetrieb mit verschiedenen Ausbildern den Ablauf der Lehrzeit bei Hartl Haus kennen.

Hartl Haus

Schnuppern als Entscheidungshilfe

„Schnupperwochen sind eine wertvolle Entscheidungshilfe bei der Wahl des Lehrberufes. Die Jugendlichen haben dabei die Möglichkeit, die Berufe hautnah vor Ort im Unternehmen kennen zu lernen. Durch Beobachten, Ausprobieren und Erleben erfahren die Schüler, ob ein Beruf zu ihnen passt und die Tätigkeiten ihren Vorstellungen entsprechen.“, so Sonja Früchtl, Personalleitung bei Hartl Haus.

Hartl Haus

Aufstiegschancen

Karriere mit Lehre ist bei Hartl Haus kein Schlagwort, sondern gelebte Praxis. Weiterbildungen, wie zum Beispiel Meisterprüfungen oder HTL-Aufbaulehrgänge werden von Hartl Haus unterstützt und gefördert. Dieser Grundgedanke zieht sich durch das gesamte Unternehmen. Vom Verwaltungsbereich, über die technische Planung bis hin zum kreativen und gestalterischen Teil des Unternehmens werden Weiterbildungen von Hartl Haus gern gesehen und auf vielfältige Weise unterstützt. Das rund 300 Mitarbeiter starke Hartl Haus-Team erfüllt Wohnträume, und das mit Erfolg, wie die hohe Kundenzufriedenheit zeigt. 96,6 % waren im Vorjahr mit ihrem Eigenheim und den Leistungen von Hartl Haus sehr zufrieden - eine Bestmarke in der gesamten Branche.

Lehrling Tischler
Autor: Andi Dirnberger, 15.03.2021