Darum riecht Parfum bei jedem anders

Jetzt hat man sich extra das gleiche, wunderbar duftende Parfum wie die beste Freundin besorgt und dann das: An einem selbst mag man den Geruch gar nicht! Wie kann es aber sein, dass ein und dasselbe Parfum an jedem Menschen anders riecht?

Unbenannt-6.jpg
Ob ein Parfum sinnlich verführerisch duftet oder nicht, hängt auch vom individuellen Hauttyp ab Foto: RazoomGames/iStock/Thinkstock

Das Phänomen ist bekannt: Nicht jedes Parfum riecht an jedem Menschen gleich gut. Und auch wenn man selbst jahrelang dieselbe Marke benutzt hat, kann es passieren, dass man den Duft plötzlich richtig abstoßend findet. Grund dafür ist unsere ganz spezielle und Individuelle Körperchemie.

Eine individuelle Note

Unser Haut ist ein Unikat und unterscheidet sich von der bakteriellen Zusammensetzung her von jeder anderen. Dabei spielen viele Komponenten eine Rolle: unser Alter, die Hormonlage, Ernährungsgewohnheiten und die bakterielle Besiedelung der Haut. Auch ein Parfum besteht aus sehr vielen Einzeldüften und Molekülen, die unterschiedlich mit der menschlichen Haut reagieren. Je nach Hautbeschaffenheit riecht ein Parfum intensiver oder bestimmte Geruchskomponenten werden in den Vordergrund gespielt.

Parfum liebt fette Haut

Je fetter die Hautoberfläche, desto besser bleibt ein Parfum haften. Meist haben jüngere Menschen eine fettere, prallere Haut als ältere. Aus diesem Grund riecht ein Duft nicht nur anders, er hält bei jüngeren Menschen meist auch länger als bei älteren.

Gut Ding will Weile

Auf der Suche nach einem neuen Duft? Dann sollte man sich nicht kurzentschlossen die nächstbeste Vorratspackung krallen! Das Finden des richtigen Duftes ist nämlich eine zeitintensive Angelegenheit, erst nach einigen Stunden kann man sagen, wie das Parfum mit der eigenen Haut reagiert und ob einem das Ergebnis zusagt. Doch auch wer sich Zeit nimmt und akribisch seinen perfekten Duft erkoren hat, sollte nicht allzu enttäuscht sein, wenn er einem nach einigen Jahren nicht mehr zusagt. Die Hautbeschaffenheit wird auch durch unseren aktuellen Hormonspiegel beeinflusst, innerhalb einiger Jahre kann sich der Duft eines Parfums also stark verändern. Na zum Glück gibt es aber genügend Parfumhersteller, so dass die aufregende Suche nach dem richtigen Duft nie zu Ende gehen muss. Das hat auch noch einen weiteren Vorteil: Wer immer nur das gleiche Parfum verwendet, stumpft irgendwann gegen den Geruch ab und nimmt ihn nicht mehr wahr. Die Folge? Man benutzt immer größere Mengen und unsere geruchssensiblen Mitmenschen nehmen uns irgendwann nur noch als penetrant riechende Duftwolke wahr.

Mehr zum Thema: