Peregrine, frierst du?

In diesen Tagen sind viele auf der Suche nach gemütlichen, warmen Zufluchtsplätzchen vor der klirrenden Kälte. Wem die eisigen Temperaturen nichts ausmachen ist Peregrine, der Pinguin.

Peregrine - Cover
Foto: SaLe

Meterlange Schals, dicke Mäntel und von der Oma gestrickte Wollhäubchen halten uns gerade bei den diesjährigen, ungewöhnlich winterlichen Verhältnissen warm. Zusätzlich kann das ein oder andere heiße Getränk helfen. Ich verrate euch Peregrines und meine liebsten Lokale in Wien, in denen ihr wohlig warme Stunden bei leckeren heißen Getränken verbringen könnt. Ihr habt schon genug vom gesunden Kräuter- und Orangen-Ingwer-Tee? Ein Schlückchen Rum im Tee soll auch wärmen, erzählt man sich.

Sucht ihr nach gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre über den Dächern von Wien? Dann solltet ihr dem Dachboden einen Besuch abstatten. Die Dachterrasse, die im Sommer ein Sammelpunkt der Jungen und Schönen darstellt, ist zurzeit wie leergefegt. Woran das wohl liegt? Trotzdem ist hier auch während der Woche einiges los, und man könnte versuchen, sich auch beim Durchkosten der Cocktailkarte aufzuwärmen.

Ein anderes Lokal, das durch seine alten, fast schon antiken Möbel, Couches und sogar ein Klavier ein heimeliges Gefühl hervorruft, ist das Monami. Es befindet sich nur ein paar Gehminuten vom Museumsquartier entfernt, wodurch die Chancen sehr gut stehen, dass man am Weg von der U-Bahn-Station bis zum Ziel nicht erfriert.

IMG_9904.jpg
Foto: SaLe

Wo es dem lieben Peregrine allerdings am besten gefällt, ist im Café Français. Er ist zwar eigentlich Englisch-Experte, und ihr kennt ihn vielleicht aus dem Englisch-Unterricht. Als You-and-me-Buch-Ikone hat er schon so manchem Kind den Englisch-Unterricht erheitert. Der süße Pinguin ist aber auch ein großer Frankreich-Fan und besucht deshalb gerne das Café Français nahe dem Schottentor. Der kleine Pinguin, der wie Felix, der Hase der Kinderbuchreihe "Briefe von Felix", sehr gerne auf Reisen ist, liebt die besondere Atmosphäre des Cafés. Er fühlt sich dort fast wie in Paris, hat er mir verraten.

Wenn ihr Peregrine oder mich also in den nächsten Tagen sucht – ihr wisst, wo wir anzutreffen sind.

 

Sandra Leitner ist gerne und viel unterwegs. Auf ihren Reisen erlebt sie so manches Abenteuer. In ihrem Blog auf weekend.at lässt sie die Leser an ihrem abwechslungsreichen Alltag teilhaben.

Alle Blog-Beiträge von Sandra Leitner

Mehr zum Thema:

Kommentare 0