Top 10: Die skurrilsten Spitznamen der Stars

Skeleton, Retardo und Hammerhai – welche berühmten Stars verbergen sich wohl hinter diesen nicht immer ganz nett gemeinten Spitznamen?

lkhsflg.jpg
Leonardo diCaprio galt als Spätzünder Foto: Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com

1. Leonardo DiCaprio

Bei diesem Namen würde sich wohl der Spitzname Leo anbieten könnte man meinen. Doch in seiner Schulzeit musste sich der Superstar mit einem ganz anderen Namen herumschlagen: Leonardo Retardo nannten ihn seine Mitschüler, die ihn wohl für einen Spätzünder hielten.

2. Kirsten Dunst

Die Schulzeit war schon lange vorüber, als sich Kirsten Dunst ihren wenig schmeichelhaften Spitznamen verdiente: Kiki Drunkst. Grund dafür war öffentlicher Alkoholgenuss.

Kopie von kirsten-dunst.jpg
Kirsten Dunst wurde Kiki Drunkst genannt Foto: Evan Agostini / AP / picturedesk.com

3. Elijah Wood

Kinder können echt böse sein … Das Schauspieler Elijah Wood mit 1,68 Metern Körpergröße nicht ein Riese ist, ist klar, ihn deswegen aber gleich "Little Monkey", kleiner Affe zu nennen, wäre wirklich nicht nötig gewesen. Schließlich kommt es nicht auf die Größe an, wie auch Frodo in "Herr der Ringe" eindrucksvoll beweist.

Kopie von Elijah-Woods.jpg
Elijah Woods wurde kleiner Affe genannt Foto: Walter Kovacs / PA / picturedesk.com

4. Cameron Diaz

Heutzutage sind viele Frauen auf ihre schlanke Figur neidisch, zu Schulzeiten wurde Cameron Diaz allerdings als "Skeleton", Skelett, bezeichnet, da sie so dünn war.

Kopie von Cameron Diaz - Cover
Schlank und rank und als Skelett verspottet Foto: Magnus Sundholm/Action Press/picturedesk.com

5. Kate Hudson

Kate Hudson gilt heute als wunderschöne Frau, in ihrer Kindheit musste sie aber einiges an Spott erdulden. Denn ihr wirklich fieser Spitzname lautete "Hammerhead Shark", zu deutsch Hammerhai. Der Grund für diesen Spitznamen waren ihre weit auseinanderstehenden Augen.

Kopie von kate-hudson.jpg
Der Hammerhai wurde Kate Hudson genannt Foto: JEAN-BAPTISTE LACROIX / AFP / picturedesk.com

6. Nicole Kidman

Die Schauspielerin ist 1,80 Meter groß und dazu noch gertenschlank. Deswegen war ihr Spitzname "Stalky" was so viel wie Bohnenstange heißt.

Kopie von nicole-kidman-50.jpg
Mit 1,80 Metern galt Nicole Kidman als Bohnenstange Foto: Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

7. Mariah Carey

Na endlich mal ein Spitzname, der wirklich niedlich ist. Denn Popdiva Mariah Carey wird von ihren Freunden liebevoll Mimi genannt.

Kopie von Mariah Carey - Cover
Mariah Carey wird liebevoll Mimi genannt Foto: Greg Allen / AP / picturedesk.com

8. Kate Winslet

Kate Winslet wurde in der Schulzeit als "Blubber" bezeichnet, was so viel wie Heulsuse bedeutet, aber auch als Walspeck übersetzt werden kann. Ob sie den Spitznamen bekam, weil sie rundliche Formen hatte oder weil sie so oft weinen musste ist unklar – wahrscheinlich führte eines zum anderen.

Kopie von kate-winslet.jpg
Kate Winslet wurde als dicke Heulsuse beschumpfen Foto: Chris Pizzello / AP / picturedesk.com

9. Robert DeNiro

Auch Größen wie Robert DeNiro mussten sich einiges gefallen lassen. Als er noch die Schulbank drückte sah man ihm den zukünftigen Charakterschauspieler wohl noch nicht an, denn er wurde als "Bobby Milk", als Milchgesicht bezeichnet. Wenn die Mitschüler damals geahnt hätten, was aus diesem Jungen mal wird, hätten sie sich solche Kommentare wohl verkniffen.

Kopie von robert-de-niro.jpg
Von wegen Milchgesicht! Foto: Dane Andrew / Zuma / picturedesk.com

10. Britney Spears

Ebenfalls kein schmeichelhafter Spitzname war der von Britney Spears. Da sie wohl etwas ungeschickt war, wurde sie in der Schule als "Boo-Boo", als Tollpatsch bezeichnet. 

Kopie von britney-spears-film
Britney war ein Tollpatsch Foto: Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

Mehr zum Thema: