Top 10: Die peinlichsten Konzert-Pannen

The Show Must Go On – auch wenn nicht alles so klappt wie geplant. Ob Stromausfall, vergessene Textzeilen oder gemeingefährliche Tauben, auf der Bühne geht schon mal einiges schief. Wie die Stars da wohl reagierten?

beyonce-show.jpg
Da half nur noch Kerzenlicht: Bei der Superbowl Halbzeitshow mit Beyoncé flog der Strom  Foto: TANNEN MAURY / EPA / picturedesk.com

Erst kürzlich vergas Pink bei einem ihrer Konzerte die Textzeilen zu ihrem Hit "Who Knew". Die Fans reagierten souverän und halfen aus. Doch damit ist sie nicht der einzige Star, der auf der Bühne schon mal nicht weiterwusste … Hier die besten zehn Bühnen-Pannen der Promis.

1. Beyoncé

Ein Bühnenspektakel der ganz besonderen Art lieferte Beyoncé in der Halbzeitshow zum Superbowl im Jahr 2013. Die Bühnenshow war gewaltig – und leider auch der Stromverbrauch. Denn das Stromnetz brach zusammen und ganze 36 Minuten war es im Stadium dunkel. Danach konnte das Spiel zum Glück fortgesetzt werden.

2. Justin Bieber

Justin Bieber wird von vielen auch mal belächelt, doch Improvisationstalent hat er! Bei einem Konzert kam es zu einem Stromausfall – Instrumente und Bühnenbeleuchtung waren passé. Was macht man da bloß? Justin Biber wollte seine Fans nicht enttäuschen, sang einfach unplugged und zeigte sein Können an den Drums. Den Fans gefiel das spezielle Konzert!

Kopie von 20130330_PD2439.HR.jpg
Justin Bieber braucht keinen Strom Foto: Martin Steiger / Bildagentur Zolles / picturedesk.com

3. Britney Spears

Justin Bieber bewies, dass er auch unplugged singen kann, Britney Spears hingegen, dass ihre Stimme vom Tonband kommt. Bei einem Konzert verpatzte sie beim Song "Circus den Einsatz und legte zu früh los – während sich ihre Lippen bewegten, blieb die Stimme aus. Die Fans waren danach zu Recht enttäuscht!

Kopie von Britney-SPears.jpg
Britney Spears sang Playback – und flog auf Foto: Faye Sadou / Action Press / picturedesk.com

4. Roger Waters "The Wall"

Der Mitbegründer der Band Pink Floyd plante 1990 Großes: Er wollte mit der Show "The Wall" in Berlin ein Megakonzert veranstalten und dem Publikum eine gewaltige Bühnenshow bieten. Dumm nur, dass die meisten der eingeladenen Stars absagten. Und dabei blieb es nicht: Auch der Strom verabschiedete sich gleich zu Beginn. Mit einiger Verzögerung konnte das Konzert dennoch beginnen, doch der Strom blieb zickig und fiel noch ein weiteres Mal aus.

5. Helene Fischer

Eine Bühnenshow lebt von der Bewegung! Das dachte sich auch Helene Fischer und wollte – wie schon so oft – von einer Hebebühne auf die normale Bühne wechseln. Blöd nur, dass die Mechanik streikte und die Bühne stecken blieb. Die Sängerin saß in luftigen Höhen fest. Zum Glück war schnell eine Leiter gefunden und Helene Fischer konnte – natürlich ganz sexy – zur anderen Bühne klettern.

6. Adele

Adele ist bekannt für ihre einmalige Stimme. Blöd nur, dass sie diese bei einem Konzert für kurze Zeit nicht mehr einsetzen konnte, da sie den Text ihres eigenen Songs vergessen hatte. Adele nahm es mit Humor und schenkte ihren Fans dafür ein Lächeln.

Kopie von Adele-Doppelgängerin.jpg
Adele vergas den Text Foto: Yui Mok / PA / picturedesk.com

7. Madonna

Erfahrung schützt vor Unfällen nicht: Superstar Madonna stürzte 2015 bei den Brit Awards bei der Performance zu ihrem Song "Living for Love". Für den passenden Effekt trug sie einen langen Mantel und – wie könnte es anders sein – hochhackige Schuhe. Eines kam zum anderen, der Umhang in Kombination mit den Schuhen und wilden Tanzeinlagen wurde zum Verhängnis und Madonna fiel einige Treppenstufen hinunter und stieß sich den Kopf. Dabei erlitt sie ein Schleudertrauma.

madonna-fall.jpg
Der Mantel und die hohen Schuhe brachten Madonna zu Fall Foto: Yui Mok / PA / picturedesk.com

8. Lenny Kravitz

Lässige Gitarre, coole Sonnenbrillen, hautenge Lederhosen: Das ist Lenny Kravitz, wie ihn seine Fans lieben. Den Rhythmus hat der Mann auch noch im Blut und bei seinen Konzerten gibt er alles. Seiner Lederhose allerdings gab er vor einigen Jahren beim Song "American Woman" den Rest, sie machte die wilde Bühnenshow nicht mit und bekam an der intimsten Stelle einen Riss. Blöd nur, dass der Star darunter gar keine Unterwäsche trug …

9. P. Diddy

Bei manchen Ausrutschern möchte man vor Scham am liebsten im Boden versinken – so geschehen bei P. Diddy. Der Rapper versank bei einem seiner Konzerte nämlich kurzzeitig in einem Bühnenloch. So peinlich war es ihm dann aber wohl doch nicht, denn er kämpfte sich frei und die Show ging weiter.

10. Kings of Leon

Die wohl am übelsten schmeckende Panne musste Jared Followill ertragen. Bei einem Open Air Konzert erkor eine Taubenschar das Gerüst über der Bühne als idealen Rastplatz, machte es sich gemütlich und, tja, die Tiere erleichterten sich nun mal. In manchen Regionen der Welt bringt ein Taubenschiss ja sogar Glück, hier war es der Band aber zu viel des Guten, besonders Jares Followill wurde von den Vögeln heimgesucht und sogar in den Mund getroffen. Nach drei Liedern gab die Band auf und überließ die Bühne den Tauben.