Nachhaltig erfolgreich

Mit gelebter Nachhaltigkeit übernimmt PALFINGER Verantwortung. Das weltweit agierende Unternehmen erwirtschaftet seine Gewinne mit Rücksicht auf ökologische,
soziale und gesellschaftliche Aspekte – und berücksichtigt ebenfalls seine Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft, Umwelt und Klima.

Palfinger
Foto: Palfinger

Die PALFINGER Gruppe zählt zu den international führenden Herstellern innovativer, zuverlässiger und wirtschaftlicher "Lifting Solutions" für den Einsatz an Land und im maritimen Bereich. Für das organisch gewachsene Familienunternehmen ist Nachhaltigkeit integraler Bestandteil der Unternehmensführung. Andreas Klauser, Vorstandsvorsitzender der PALFINGER AG, betont: "Nachhaltiges Denken und Handeln tragen entscheidend zu unserem wirtschaftlichen Erfolg bei. Deshalb übernehmen wir soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung – und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette." Mittlerweile beschäftigt sich das Unternehmen seit 15 Jahren strukturiert mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Palfinger
P 370 KS E – die erste elektrische Hubarbeitsbühne von PALFINGER Foto: Palfinger

Jeder Mitarbeiter zählt

Über 11.000 Menschen aus mehr als 74 Nationen sind derzeit bei PALFINGER beschäftigt und leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum nachhaltigen Erfolg der Unternehmensgruppe. Längst hat das Unternehmen die Bedeutung motivierter und gut ausgebildeter Mitarbeiter erkannt und setzt daher auf umfassende Aus- und Weiterbildungsangebote sowie interne Entwicklungsmöglichkeiten. Noch wichtiger als die Motivation und Qualifikation der Mitarbeiter sind die Gesundheit und Sicherheit: Neben zusätzlichen Angeboten wie dem PALfit Programm ist Arbeitssicherheit ein wichtiges Thema, das seit 2019 auch in einer eigenen Unternehmensfunktion etabliert wurde. PALFINGER möchte sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren – mit einer Unternehmenskultur, die von einem respektvollen Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeiten geprägt ist und stetig weiterentwickelt wird.

Palfinger
PK 18502 SH – Konzeptkran mit elektrischem Antrieb Foto: Palfinger

Faire Wirtschaft

Die Einhaltung ethischer und rechtlicher Standards ist für PALFINGER selbstverständlich und unterliegt ständiger Überprüfung. Freiwillige Selbstverpflichtungen wie der Code of Conduct definieren klare Regeln in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Der Verhaltenskodex gilt nicht nur an sämtlichen Unternehmensstandorten, sondern ist seit 2010 zusätzlich für Geschäftspartner, Lieferanten und Händler verbindlich.

Öko-effiziente Produktion

Einen hohen Stellenwert misst PALFINGER ebenso dem Schutz von Umwelt und Klima bei, wobei der sparsame Umgang mit Ressourcen und größtmögliche Energieeffizienz sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich relevant sind. Entlang des gesamten Produktionsprozesses werden bestimmte Kenngrößen beobachtet und optimiert, beispielsweise in Bezug auf den Energieverbrauch, die Gebäudeeffizienz oder die Reduktion gefährlicher Abfälle. Um auch in Zukunft den wachsenden Herausforderungen im Umwelt- und Klimaschutz gerecht zu werden, hat PALFINGER zudem langfristige Ziele in den wesentlichen Bereichen definiert.

Palfinger
Foto: Palfinger

Produktinnovation

Langlebigkeit, wartungsarme Technik und Sicherheit bei gleichzeitiger Bedienungsfreundlichkeit stehen seit jeher im Fokus der PALFINGER Produktentwicklung. Außerdem wird die Zukunftsinitiative PALFINGER 21st durch kreative Ansätze und die Verwendung neuer Technologien maßgeblich zur Nachhaltigkeit des Produkt- und Serviceangebots beitragen, zum Nutzen der Kunden. Dieses Jahr wurde dazu auf der Bauma die erste elektrisch betriebene Hub­arbeitsbühne sowie ein mit Akku-Pack oder Plug-in betriebener Kran vorgestellt. Dass PALFINGER mit einem deutlichen Bekenntnis zur Nachhaltigkeit den richtigen Weg eingeschlagen hat, zeigen die Erfolge und das profitable Wachstum der vergangenen Jahre. Und das Unternehmen wird weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen: als Global Player mit Verantwortungsbewusstsein.