Mit diesen 5 Tipps bleibt der Nachbarplatz im Flieger frei

Mehr Platz im Flugzeug - schön wär's. Ist einfacher als gedacht. Mit diesen fünf einfachen Tricks bleibt der Nachbarsitz im Flugzeug frei.

Flugzeug Sitzplätze Passagiere
Mehr Platz im Flugzeug ohne mehr Geld auszugeben - einfacher als gedacht Foto: Diy13/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Zusätzlicher Platz im Flugzeug kann ganz schön teuer sein. Um zu sparen, fliegen wir statt Business dann doch eher Economy und hoffen auf einen freien Nachbarsitz. Ab sofort müssen Sie nicht mehr zittern. Es gibt tatsächlich fünf einfache Tricks, die mit hoher Wahrscheinlichkeit dafür sorgen, dass der Platz neben Ihnen frei bleibt.

1. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Zwei Frauen Geschäftsreise Reise mit dem Flugzeug
Vor allem bei Langstreckenflügen ist ein freier Nachbarplatz ein Segen Foto: undrey/iStock/Getty Images Plus/Getty Images
Frühzeitiges Einchecken wirkt Wunder. Informieren Sie sich rechtzeitig darüber, wann Sie Ihren Sitzplatz online reservieren können und checken Sie bestenfalls 48 Stunden vor Abflug ein. Nicht alle Airlines schicken Ihnen Erinnerungen zum Web-Check-In. Seien Sie aufmerksam.

2. Für Paare

Reisen Sie zu zweit, buchen Sie Ihre Sitzplätze möglichst nicht nebeneinander. Besser ist es, in dem Fall einen Gang- und einen Fensterplatz in derselben Dreierreihe auszuwählen. Somit stehen die Chancen, dass der klassisch unbeliebte Platz in der Mitte frei bleibt, besser. Geht der Plan nicht auf, können Sie immer noch höflich fragen, ob derjenige mit Ihnen tauschen möchte, damit Sie neben Ihrer Reisebegleitung sitzen können.

3. Für Alleinreisende

Falls Sie alleine reisen, gehen Sie ähnlich vor. Das heißt: Reservieren Sie einen Außenplatz in einer Dreierreihe, wo bereits ein Fenster- oder Gangplatz besetzt ist.

4. Gangplätze

Hin und wieder gibt es im Flugzeug gänzlich freie Sitzreihen. Haben Sie einen Platz am Gang, können Sie nach Boarding-Abschluss schneller in eine leere Reihe wechseln. Wichtig: Informieren Sie das Personal darüber, falls Sie ein spezielles Menü bestellt haben. Dieses ist nämlich an Ihren Sitzplatz gebunden.

5. "Unbeliebte" Plätze wählen

Manchmal haben "unbeliebte" Plätze in der letzten Rehe ihre Vorteile. Zwar verfügt ein Sitzplatz neben dem Notausgang über mehr Beinfreiheit als die meisten Plätze in der Economy Class, doch die hintersten Sitze sind meist ganz leer. Sie sind ungestört und können bei der Landung – wenn möglich – als Erste/r aussteigen.