Highlights aus Basel: Luxuriöse Uhrenmodelle von Louis Vuitton

Auf der weltgrößten Uhren- und Schmuckmesse in Basel werden jedes Jahr die schönsten und exklusivsten Accessoire-Neuheiten präsentiert. Die neuen Uhrenmodelle des französischen Modehauses Louis Vuitton stachen dieses Mal ganz besonders heraus.

CoWo_Louis_Vuitton_Tambour_Monogram_2013_OTH.jpg
Louis Vuitton präsentiert seine neuen "Tambour Monogram"-Modelle. Foto: Louis Vuitton

Dass Uhren weit mehr als nur simple Zeitmessgeräte sind, beweisen diese neuen Modelle des Traditionshauses Louis Vuitton. Die aktuellen Designs zeigen: Dezente Zurückhaltung ist passé. Wer das nötige Kleingeld besitzt, trägt heuer diamantenbesetzte Uhren. Perlmutt-Akzente bilden dabei das i-Tüpfelchen. Diese Louis Vuitton-Neuheiten sind ab sofort exklusiv in der Louis Vuitton Uhren & Schmuck Boutique am Tuchlauben, 1010 Wien, erhältlich:

Damier Absolu

Eine übergroße Lünette legt sich wie ein Kranz von Sonnenstrahlen um das kostbare Ziffernblatt dieser Uhr. Durch die unsichtbare Fassung dreier Reihen von Diamanten im Baguette-Schliff entsteht auf der Lünette das berühmte, schachbrettartige Damier-Muster. Dieses Muster wurde übrigens bereits 1888 von Vuitton eingeführt und findet sich bis heute in den Kollektionen wieder.

Ziffernblatt aus Perlmutt-Intarsien und Armband aus weißem Satin. Um € 85.000,-

damierabsolu.jpg
"Damier Absolu" mit übergroßer Lünette. Foto: Louis Vuitton

Tambour Spin Time Galaxie

Grafische Schmuck-Uhr mit raffiniertem Manufakturwerk. Das schwarz lackierte Zifferblatt ist mit weißen Diamanten in Form der Monogramm Blüte geschmückt. Währen die Minuten traditionell von einem Zeiger angezeigt werden, lassen sich die Stunden an den 12 Würfeln ablesen.

Gehäuse aus 18 Karat Weißgold und Armband aus Krokodilleder. Um € 62.500,-

tambourspintimegalaxie.jpg
"Tambour Spin Time Galaxie" mit schwarz lackiertem Zifferblatt. Foto: Louis Vuitton

Tambour Monogram Infini

Das „Infini“-Motiv auf dem Ziffernblatt entstammt der haute Joaillerie Kollektion „Voyage dans le Temps“. Es symbolisiert ein Tibetisches Mandala in Form einer vielfachen Monogramm Blüte, die sich um sich selbst zu drehen scheint. Zwölf mit Diamanten abgesetzte Blütenblätter markieren die Stunden und sind in der Mitte durch eine Monogramm Blüte aus Perlmutt verbunden.

18-Karat Roségold-Gehäuse und mit Diamanten besetztes Zifferblatt und Lünette. Um € 35.00,-

tambourmonograminfini.jpg
"Tambour Monogram Infini" mit zwölf Diamanten. Foto: Louis VUitton

Tambour Monogram Forever

Die Fleur d’éternité des klassischen Louis Vuitton Monogramms schmückt das Ziffernblatt dieser edlen Uhr. Sie wurde in feiner Handarbeit in Perlmutt eingebracht und mit einer zarten Diamantenreihe umgeben. Das goldene Blatt selbst wurde um eine diamantbesetzte Lünette erweitert.

18-Karat-Roségold-Gehäuse und beigefarbenes Satin-Armband. Um € 27.000,-

tambourmonogramforever.jpg
"Tambour Monogram Forever" mit edlem Perlmutt. Foto: Louis Vuitton

Dentelle de Monogram

Eingefasst in ein minimalistisches Weißgoldgehäuse, zeigt das Zifferblatt das an Spitze erinnernde Dentelle de Monogram Motiv, welches sich auch bei den majestätischen Colliers der Haute Joaillerie Kollektion Voyage dans le Temps wiederfindet.

Gehäuse aus 18 Karat Weißgold und weiß-graues Perlmutt-Zifferblatt. Um € 150.000,-

damierabsoluriviere.jpg
"Dentelle de Monogram" ist eine der teuersten Neuheiten. Foto: Louis Vuitton

Luxus-Sneakers für Modeliebhaber: Raf Simons designt für adidas