Für Luxus-Wassernixen: Bademode von Hermès mit Haben-Wollen-Faktor

Die Badesaison wird eingeläutet und spätestens jetzt heißt es: Bikinis und Badeanzüge shoppen. Die Trend-Prognose für dieses Jahr? Schicker Fünfziger Jahre-Flair trifft auf mustergültige Folklore-Prints. Das Pariser Modehaus Hermès zeigt, wie's geht.

hermescollage.jpg
Bereit für die Badesaison? Foto: Hermès

Der Beginn des Monats Mai wird von vielen heiß ersehnt, denn dann sperren die Freibäder auf. Zusätzlich werden die Sommerurlaube in Traumdestinationen fleißig gebucht. Wer das Schauliegen der schönsten Bikinis und Badeanzüge für sich gewinnen möchte, kann bei zwei Trends nichts falsch machen: Sommerliche Farben und auffällige Prints. Designer Christophe Lemaire hat sich für die diesjährige Bademodenkollektion des Modehauses Hermès von Farben und Mustern der Fünfziger Jahre inspirieren lassen. Auch die legendären Motive der Carées (Seidentücher) der Marke sind in die aktuellen Designs eingeflossen.

Vestiaire_PE14_32.jpg
Auch die Kampagne macht Lust auf Sommerurlaub. Foto: Hermès

Drei Motive aktueller Carées finden sich in der Bademode wieder: Passend zum Sommer erscheint das Motiv "Mythiques Phoenix" als Einteiler und als Bikini in warmen und frischen Sommerfarben. Die Bademode ziert außerdem Phönix, ein gewaltiger Feuervogel, dessen Element die Sonne und die Hitze ist. Auch die russische und polnische Volkskunst ist in den Entwürfen von Christophe Lemaire wiederzufinden. Der Badeanzug "Folklore d'Henri d'Origny" ist eine kleine Hommage an den Osten: Von Lederriemen und Flechtwerk eingefasste Formen in leuchtenden Farben umranden dezent den trägerlosen Badeanzug mit vielfärbigen Mustern.

Die Badeanzüge und Bikinis sind ab sofort ab ca. € 380,- in der Hermès-Boutique in Wien erhältlich.

Gut getrickst: So schummeln Sie sich mich Accessoires schlank.

Mehr zum Thema: