Dresscode im Büro: Die wichtigsten Dos und Don'ts beim Office-Look

Vor allem im Berufsleben gilt es einige Styling-Regeln zu beachten. Diese Tipps garantieren Ihnen einen professionellen und stilsicheren Auftritt beim nächsten Businesstermin. So viel sei schon mal gesagt: Bermudas haben im Office nichts verloren.

178634492.jpg
Foto: thinkstockphotos.com

Je nach Branche und Dienstgeber ist der Büro-Dresscode oft unterschiedlich. Bei Männern beschränkt er sich meistens auf einen Anzug. Aber auch in modisch liberal eingestellten Unternehmen gilt es einiges zu beachten, da sonst peinliche Situationen in Geschäftsterminen und internen Meetings drohen.

Don’t:

Sandalen und Flip-Flops haben im Office nichts verloren und wirken vor allem bei Meetings mit dem Chef oder Kunden äußerst unprofessionell.

Do:

Der Casual Friday ist eine amerikanische Erfindung und hat auch in vielen europäischen Unternehmen Einzug gehalten. Heißt: Statt dem Anzug kann man eine schlichte Jeans mit einem klassischen Polo-Shirt oder legeren Hemd tragen.

Don’t:

Casual Friday bedeutet keinesfalls, dass man in Shorts und T-Shirt mit Comicprint im Büro auftaucht. Bermudas zählen hier ebenfalls dazu.

Do:

Männern fällt es vor allem im Sommer schwer sich passend für das Office zu kleiden. Unser Tipp: Greifen Sie zu anderen Materialien. Luftiger Leinenstoff und kühle Sommerwolle eignen sich besonders gut und wirken trotzdem elegant.

Don’t:

Zu kurze oder zu lange Hosen können den schönsten Anzug zu einem modischen Desaster machen. Deshalb sollte man gleich beim Kauf auf die richtige Hosenlänge achten und gegebenenfalls anpassen lassen. Die perfekte Beinlänge: Der Hosensaum endet im Stehen ca. 0,5 bis 1,0 cm oberhalb des Schuhabsatzrandes.

Do:

Je höher der Rang im Unternehmen, desto dunkler sollte die Anzugfarbe sein. Es muss jedoch nicht immer nur Schwarz sein. Grau und Marineblau sind ebenfalls ein gute Wahl.

Don’t:

Ungeputzte Schuhe lassen das äußere Auftreten schnell ungepflegt wirken. Am besten bewahren Sie in Ihrem Büro immer eine Schuhbürste und farblose Schuhcreme auf.

 

Das sind die Top 10 Stylingsünden der Männer.

Mehr zum Thema: