DIY: So können Sie Selbstbräuner selber machen

Sie wollen Ihrem Teint ein wenig auf die Sprünge helfen? Es muss nicht immer der gekaufte Fake Tan aus der Tube sein, denn Selbstbräuner kann man auch ganz einfach selber machen. Und das ganz ohne chemische Zusatzstoffe!

Selbstbräuner
Mit diesem Rezept können Sie sich braun schummeln Foto: David De Lossy/Photodisc/Thinkstock

Von Gesichtsmasken bis Mascara – in den eigenen vier Wänden lässt sich so manches Beauty-Produkt selbst machen. Auch Selbstbräuner muss nicht immer aus dem Regal sein. Das Gute an der selbstgemachten Variante: Sie wissen genau, mit welchen Inhaltsstoffen Sie es zu tun haben und können selbst bestimmen, wie intensiv der Bräunungseffekt ist. Genauso wie beim gekauften Produkt, gilt hier: Vorher an einer kleinen Stelle ausprobieren, um Unverträglichkeiten auszuschließen und den Bräunungsgrad abschätzen zu können.

Henna
Mit Henna lässt sich schnell ein selbstgemachter Selbstbräuner zaubern Foto: bdspn/iStock/Thinkstock

Rezept für DIY-Selbstbräuner

Sechs Beutel schwarzen Tee in einem halben Becher heißem Wasser einweichen und drei Esslöffel Bio-Henna-Pulver in Kupfer dazugeben. Umrühren und vollständig abkühlen lassen. Anschließend sechs Esslöffel geschmolzenes Kokosöl hinzugeben, nochmals verrühren und abkühlen lassen. Diese Mischung auf den gesamten Körper auftragen, für ca. 15-12 Minuten einwirken lassen und mit Wasser abspülen.

Mehr zum Thema: